... Mehr Infos >>>

Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

DE=sklavenstaat
★★★

Mitglied [294]

Getreide, gas und andere knappheiten: warum wir unsere mangelwaren nicht einfach von woanders importieren?

Der krieg nimmt uns wichtige dinge wie weizen oder gas... meint man vielleicht! man könnte aber auch die sachen einfach von anderen ländern importieren oder selbst anbauen (im falle vom getreide). wird jedoch nicht gemacht!
wer sich schon öfter gefragt hat warum wir das nicht machen bekommt hier die antwort: geldmacherei! die regierung verdient an den hohen kosten für die sachen die durch den krieg knapp sind (was sie nämlich nicht währen wenn wir es von wo anders importieren oder selber machen würden!) warum sollten sie es also einfach von woanders importieren? das währe vergleichbar wie jemand der mit seinem laden gutes geschäft macht: warum sollte er den laden einfach aufgeben? es währe wie gesagt vergleichbar nur das der laden in gegensatz zu den knappheiten keine gefahr für irgendwen darstellen würde! die regierung verkauft euch für blöde! die sagen dass sie versuchen die propleme zu lösen aber in wirklichkeit wollen die nur das geld welches die durch die hohen preise verdienen! leute, wozu haben wir denn unsere getreidefelder und gaskraftwerke? zum angucken?

ps: gaskraftwerke haben wir doch oder?

2

👍

 

👎

-1
[Melden]
Anzeigen

„Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave.“ Friedrich Nietzsche Neues Forum: plauderforum-net.forumieren.de

Kommentare (42)

Realist55
★★★★★

Mitglied [2206]

Ach Kleiner, musst du allen wieder zeigen, das du vom Leben so gut wie gar nichts verstehst?

Aktuell hat D rund 84 Millionen EW, die gesamte Welt jedoch rund 8 Milliarden und die alle (!!) wollen leben, so schnell kann die Erde die Rohstoffe kaum nachproduzieren wie die Menschen eine Nachfrage danach haben, von der Tierwelt mal ganz zu schweigen.

Egal in welchem politischen System man sich befindet, ein knappes Angebot bei hoher Nachfrage erzeugt immer (!!) höhere Preise, das muss ganz sensibel austariert werden, ansonsten haben wir wieder einen Zeitsprung ins Jahr 1923 und ein einfaches Brot kostet 100 Milliarden - kein Schreibfehler !

Oder meinst du jetzt, man braucht nur einen Händler kontaktieren und der würde das deutsche Volk ganz aus Edelmut kostenfrei mit allem was gebraucht wird versorgen ?!

Du wirst wohl auch nie erwachsen werden ...
1

👍

 

👎

-2

Antworten

Slava Ukraini! // #StandWithUkraine

egal

Friss halt Kuchen.
1

👍

 

👎

-1

Antworten

nö!

@Realist55: ,,Oder meinst du jetzt, man braucht nur einen Händler kontaktieren und der würde das deutsche Volk ganz aus Edelmut kostenfrei mit allem was gebraucht wird versorgen ?!"

Anders! Würde man die ehemalige, wegrationaĺisierte "gesamtdeutsche Wirtschaft, die ja mal fast Alles möglich machte, wieder ankurbeln und stärken, dann könnte uns ein einziger Händler aus jeder Branche nahtlos versorgen, ganz genau so ist das!

Wir haben zig exklusive Modedesigner (1. Textilbranche), IT-Genies (EDV), divers ausgerichtete Bauern für Getreide-/Obst-/Gemüseanbau, Viehwirtschaft (2. Landwirtschaft), bauten unsere eigenen Autos und Fahrrädern, sogar Flugzeuge (3. Fahrzeug-/Luft- und Raumfahrtindustrie) und sinnvolle Wohnungen (4. Bauwirtschaft), Straßen-/Autobahnbau, Schuhe (5. Textil-Lederindustrie), Waschmaschinen, Kühlschränke, Radios/CD/Video-Player, Fernseher usw. usf. (6. Elektroindustrie) usw. usf.
Das gab es alles mal !

Im Prinzip hat der TE Recht! Und dumm ist der mal gar nicht! Dumm sind Leute, die sich selber "Alter Sack" schimpfen und hier nur klug scheißen!

Wir müssten vielleicht nur Wirtschaftsbeziehungen mit Ländern knüpfen, wenn ein bestimmter Rohstoff zur Herstellung eines extravaganten Artikels fehlen würde. Ein Erzeugnis, das uns auf dem Entwicklungsmarkt mithalten lässt, damit wir mit der modernen Industrie/Forschung und Entwicklung immer mithalten können. Das wird auch in Zukunft erforderlich bleiben, keine Frage.

Aber rein theoretisch müsste in Deutschland eigentlich niemand frieren, wenn der Kohletagebau weiterliefe und die Grünen nicht ständig so ein Zeckmeck um ihre Klimavision machen würden.
@Darth Vader hatte mal gesagt, dass die Furzerei von Kühen auf der gesamten Erde der schädlichste Klimaverursacher schlechthin sind, und da musste ich sogar staunen, denn der hat auch recht, auch die Wissenschaft/Forschung belegt diese Aussage.

Wenn die Menschheit wie früher nur in Maßen Fleisch/Wurst verzehren würden und eine global flächendeckend ausgedünnte Schlachtviehhaltung zu verzeichnen wäre, anders macht das sonst keinen Sinn, dann könnten wir durchaus Jahrzehntelang weiter mit fossiler Energie sämtliche Wohnungen mit Wärme versorgen und wären heute nicht vom Gas abhängig und Verbrennermotoren wären auch nachwievor drin, denn nicht jeder muss einen Zweitwagen fahren. Hier zählt NUR die Einnahme für den Staat, sonst würde er doch die immensen Zulassungen regulieren! Macht der Staat bis heute nicht!
Jedenfalls kann man nicht die Autos perse als die Hauptverursacher Nr.1 , wie man uns das immer suggeriert, für das Klimadesaster verantwortlich machen, sondern den einzig den Staat!

Wenn jeder Deutsche bereit wäre auf irgendein billiges Pillepalle an Auslandsluxus zu verzichten und stattdessen Produkte aus einheimischer Wirtschaft zu kaufen, die vielleicht 1 € teurer sind, um sie überhaupt erstmal wieder zu stärken, dann hätten wir diese Probleme heute gar nicht! Wir hätten sogar WIEDER eine starke Währung!
1

👍

 

👎

-1

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Trans + Schwul am 13.07.2022, 08:34 Uhr.
Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Fikdichduasch... am 13.07.2022, 13:58 Uhr.

SachlicherSac...

Glaubt du von der Knappheit durch den Krieg ist ausschließlich Deutschland betroffen oder was, du Intelligenzbombe.
Gas und Weizen sind nicht wie Prostituierte, die man sich einfach aus Venezuela importieren kann, wenn man in Deutschland keine findet.
1

👍

 

👎

0

Antworten

Guru
★★★

Mitglied [407]

@TE
Die Zeiten sind vorbei.
Zu viele Tiere und die müssen auch im Winter gefüttert werden. Das, was heute als Mais angebaut wird, ist Futter - Mais für die Tiere im Winter. Die alten Silos, sind Silos für die Tiere, damit sie auch im Winter in der Pfanne landen. Selbst das Getreide ist Futter für die Tiere, die wir essen. Schau erst einmal, inwiefern in Dl unsere landwirtschaftlichen Flächen überhaupt genutzt werden und vor allen dingen, für wen und worin die Hauptlast liegt.
Ich kenne hier in meiner Umgebung einige Landwirte persönlich und auch Ex Landwirte, die auf die Politik und den ganzen Wahn selbst keine Bock mehr gehabt haben und ausgestiegen sind.

Achtung! Den Markt bestimmt immer noch der Endverbraucher und eigentlich sogar generell NICHT die Politik. Der Käufer, also wir alle haben in sehr sehr langer Zeit mit unserem "Geiz ist Geil" Verhalten genau das hervor gerufen, wo wir jetzt stehen.

https://www.landwirtschaft.de/diskussion-und-dialog/umwelt/gibt-es-in-deutschland-eine-vermaisung-der-landschaft

@nö!:

"@Darth Vader hatte mal gesagt, dass die Furzerei von Kühen auf der gesamten Erde der schädlichste Klimaverursacher schlechthin sind,"

Methan brennt ziemlich gut. Wenn man das sammeln könnte, hätte Habek & Co keinerlei Probleme und alles würde sich automatisch amotisieren. Es ist halt die Frage, wie man das anstellt. Man müßte einfach nur die grünen fragen, die wissen wie das geht.

https://www.chip.de/video/Entzuendbare-Gase-unter-der-Eisoberflaeche-Video_88152192.html
1

👍

 

👎

0

Antworten

KVLY

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Hilfe, ich Tr... am 14.07.2022, 09:19 Uhr.

nö!

@Guru: Du kannst sogar aus Stroh Gas erzeugen. Aber leider ist, wie schon bei deinem Kommentar lesbar, die Landwirtschaft auf Futtermais für noch mehr gierige Fleischfresser spezialisiert. Das ist das Problem, weshalb wir ein Gasproblem haben. Da ist nicht mal zu 100 % der Russe dran Schuld, dass wir jetzt wie die Doofen dastehen, nein, unser Landwirtschaftsministerium ist Schuld, das hat Jahrzehntelang fehlkalkuliert und nur die fette Kohle in den Einnahmen der fetten Grillllebhaber gesehen. Was auch total gegen die Pläne der Grünen verstoßen hat, nämlich? den Co2 Ausstoß zu verringern.
Futtermais für Milliarden furzende Kühe, anstatt Weizen, Roggen, Gerste zur gesunden, rheumafreien Sättigung des Volkes mit dem Ziel, das Abfallprodukt, Stroh, zur Gasgewinnung zu nutzen.

Man, irgendwie bin ich heute geistig völlig ausgepowert...
1

👍

 

👎

-1

Antworten

Guru
★★★

Mitglied [407]

@nö!:

"Du kannst sogar aus Stroh Gas erzeugen."

Absolut! Jede Verbrennung macht direkt aus dem "Feststoff" Gas, denn es ist nicht das Brennmaterial selbst was brennt, sondern deren Gase unter Einfluß von sehr großer Hitze. Das betrifft jegliche Verbrennung, auch bei einer Kerze.
1

👍

 

👎

0

Antworten

KVLY

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von John F.u.r.z am 17.07.2022, 08:20 Uhr.

Egal

Die einzigen Tiere, die gefüttert werden wollen, sind das Mensch.
Leckt mich, HailBob oder so.... Äh, der ist ebenfalls längst fuer n Arsch.....
Trotz dem, fresst Kuchen.
0

👍

 

👎

0

Antworten

DE=sklavenstaat
★★★

Mitglied [294]

@SachlicherSachse: wozu bauen denn die länder alle selber getreide an wenn alle offenbar aus der ukraine importieren? die usa z.b hat locker genug getreide für uns alternativ könnten wir auch unser eigenes weizen für uns nutzen!
0

👍

 

👎

0

Antworten

„Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave.“ Friedrich Nietzsche Neues Forum: plauderforum-net.forumieren.de

DE=sklavenstaat
★★★

Mitglied [294]

@Realist55: du bist mit wääh hier der einzige der nichts vom leben versteht!
"Egal in welchem politischen System man sich befindet, ein knappes Angebot bei hoher Nachfrage erzeugt immer (!!) höhere Preise, das muss ganz sensibel austariert werden, ansonsten haben wir wieder einen Zeitsprung ins Jahr 1923 und ein einfaches Brot kostet 100 Milliarden - kein Schreibfehler !"
und wie? in dem man nichts dagegen tut? und die normalen bald wie die armen leben werden?

"Oder meinst du jetzt, man braucht nur einen Händler kontaktieren und der würde das deutsche Volk ganz aus Edelmut kostenfrei mit allem was gebraucht wird versorgen ?!"
nicht kostenfrei aber wir würden wieder die normlen preise haben!
oder wir nutzen einfach das getreide was unsere bauern hier in DE selber anpflanzen! wozu haben wir unser getreide denn? zum angucken?
0

👍

 

👎

0

Antworten

„Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave.“ Friedrich Nietzsche Neues Forum: plauderforum-net.forumieren.de

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von BombenbauAG am 17.07.2022, 18:13 Uhr.

nö!

@DE=sklavenstaat: ,,oder wir nutzen einfach das getreide was unsere bauern hier in DE selber anpflanzen! wozu haben wir unser getreide denn? zum angucken?"

Futter für Massentierhaltung und für Biodiesel.
Viele Bauern haben ihr Land auch verkauft, Bevölkerungszuwachs erfordert eben auch mehr Infrastruktur, entweder das oder Brot, beides geht halt nicht "auf einem Fleck"!

Der Fehler liegt eindeutig in sämtlichen ehemaligen Regierungsgebilden einschließlich den "Grünen", bedanke dich bei denen.

Es wurde die ganzen Jahrzehnte über Umwelt und Klima gequatscht, aber es wurde nichts richtig durchdacht. Wer eine Zeit vorgibt - zB 2032 klimaneutral -, muss doch nicht mehr alle Tassen im Schrank haben und warten bis der Supergau eintritt?!
Es waren doch genug Gelder vorhanden!!

... die jetzt in Massenimpfungen, Krieg und diverse andere Sachen gesteckt werden, wieso nicht schon Jahre zuvor in Klima? Wir wären heute unabhängiger denn je!

Der Lindner zB, der denkt über eine Erhöhung der Pendlerpauschale ab dem 1. Kilometer nach. Ich überlege, wie viele Autofahrer mehr es künftig geben wird, wenn dafür noch nicht mal Parkplätze gebaut sind oder frage mich, wohin mit den Autos, wenn Parkplätze wegrationalisiert werden.
Wenn die wegfallen, müssen ja mehr Straßen und Schienen her oder? Also Land! Verstehste?
0

👍

 

👎

0

Antworten

nö!

@DE=sklavenstaat: Clauda Roth ist ja auch 'ne Hübsche oder? Haste die letztens mal gesehen, wo die einen Glitzerpulli an hatte? Total mit Lurexfaden gestrickt, sehr, sehr chic, wirklich.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Ali Asu

Wir importieren doch genügend Fachkräfte, die unseren Wohlstand sichern. Laut Merkel leben wir im besten Deutschland aller Zeiten. Ich habe auch neulich eine Rechnung bekommen, das mein neuer Abschlag um fast das Doppelte angestiegen ist. Corona geht, der nächste Blödsinn kommt. Das Volk muss eben ständig auf Trapp gehalten werden. Ab Herbst dann Frieren und Corona. Und die nächste Flüchtlingswelle kommt auch noch auf uns zu...
0

👍

 

👎

0

Antworten

The Rock
★★★★

Mitglied [605]

Ohne irgendjemandem auf den Schlips treten zu wollen, lässt sich die Weltwirtschaft, die auf internationalen Handel und globalen Lieferketten ausgerichtet ist, nicht einfach per Fingerschnippen auf national-autarke Versorgung umstellen. Nur Mal so kurz zum Nachdenken.
0

👍

 

👎

0

Antworten

nö!

@The+Rock: Deshalb wurde doch auch Tesla nach Deutschland geholt, damit wir irgendwann mal wieder "unsere eigenen" Autos bauen ... Ja ja ... Die Grünen tragen diese Entscheidung sogar mit wegen der klimafreundlichen Batterien.
0

👍

 

👎

0

Antworten

DerStaatManip...

Alles Verarsche der fucking Regierung!
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Realist55
★★★★★

Mitglied [2206]

@DE=sklavenstaat:

Willst du mir das "Leben" erklären?

Du, der gegen die Schulpflicht ist?
Du, der den ganzen Coronakrempel für reine Geldmacherei hält?
Du, der sich darüber empört, das Steuern überhaupt erhoben werden?
Du, der einfache Zusammenhänge zwischen Erzeugung von Gütern und Versorgung der Bevölkerung nicht versteht?

DU willst mir das Leben erklären?


ERNSTHAFT ?!?!?
0

👍

 

👎

0

Antworten

Slava Ukraini! // #StandWithUkraine

DE=sklavenstaat
★★★

Mitglied [294]

@Realist55: was ich dir erklären will ist dass diese regierung uns belügt wo sie nur kann! mittlerweile ist nationalstolz = nationalsozialismus in diesem land! aber wer keine andere meinung zulässt, dem lässt sich nichts erklären!
0

👍

 

👎

0

Antworten

„Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave.“ Friedrich Nietzsche Neues Forum: plauderforum-net.forumieren.de

egal

Auf was kann man in diesem Land noch stolz sein bzw. auf was bist du so stolz?
DL dient nur noch zur Belustigung, und solange noch Geld vorhanden ist, als gratis Geldquelle fuer die gesamte restliche Welt. Verständlich zwar, aber stolz kann man darauf wahrlich nicht sein.. Allerdings, Masochismus/Selbstverarsche scheinen auch ausgeprägte Eigenschaften des Deutschen zu sein.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Guru
★★★

Mitglied [407]

@DE=sklavenstaat:

Ne, da muss ich dir widersprechen.

Ich war mal sehr stolz auf mein Land! Das hatte aber nie etwas mit "Nationalsozialismus" zu tun.
Du verkennst dann einige Dinge, die in der "Gedankenweise" verheerend sein können.

Ich sehe seit einiger Zeit auch vieles sehr sehr kritisch. Das stimmt. Das bedeutet aber nicht, dass wir hier jetzt alle Nazis, Nichtsnutze, oder Leute sind, die nix auf dem Kasten haben.

Setze dich doch bitte noch einmal damit auseinander, wieviel Agrarflächen es in Dl gibt. Wieviel davon für die "Futterwirtschaft" unserer Tiere (Nutztiere) angebaut wird und wie viele diese Flächen prozentual in den 60er - 70er dafür veranschlagt wurden.
Danach sprechen wir uns dann weiter und dann steige ich auch gerne ein, wenn du das verstanden hast. Die Agrarflächen in Dl sind momentan überhaupt nicht dafür ausgelegt, ein Volk mit über 80 Millionen zu ernähren. Zumindest nicht nach momentanen Anbau und Auslegung auf der Fläche.
1

👍

 

👎

0

Antworten

KVLY

nö!

@DE=sklavenstaat: Die Regierung ist zu transparent, finde ich. Ich möchte all diesen Mist überhaupt nicht mehr hören. Die macht nur Angst, die schützt uns nicht. Und die internen Korruptionen sprechen doch auch für sich.

Aber wir sollen SPAREN !
Gestern hörte ich, dass die Sparkassen ab 1.7. die Gebühren erhöht haben.

Da denke ich auch, dass der Lindner uns ja erzählen kann, was er will, dass Geringverdiener und "die arbeitende Mittelschicht" nächstes Jahr steuerlich monatlich auf dem Lohnzettel entlastet werden sollen - so seine Gnädigkeit -, und die Banken kassieren dann diese Ersparnis sofort wieder ab.

Und das Finanzamt verklickert einem dann beim Lohnsteuerjahresausgleich, dass noch eine Steuernachzahlung fällig ist, weil du ja monatlich weniger Steuern gezahlt hast - wegen Lindners Steuerentlastungspaket.

Dieser Irrsinn ist einfach nicht mehr zu ertragen!!

Wenn man überlegt, wofür die Regierung Geld ausgibt und sich dann die Bilder aus dem Ahrtal und die immer noch vorherrschende Not der Menschen vor Augen hält, die von einem widerwärtigen deutschen Bürokratismus erschlagen werden, um wieder in eine Zukunft sehen zu können, aber vor Hürden stehen, die sie fast in die Psychiatrie befördern, dann gebe ich dir, @sklavenstaat, eindeutig Recht!

Überlege mal, das sind garantiert alles fleißige Steuerzahler, und so eine Landesbedienstete sagt vor der Kamera, dass nicht alles gleich bewältigt werden kann und seine Zeit braucht.

Aufbau braucht in Deutschland Zeit!!
Weil Versicherungen sich querstellen, nicbt zahlen wollen, ich kriege das Kotzen!!

Wo hilft unser Staat diesen Menschen? Geld ist doch genug da!! Das wird uns doch direkt Tag für Tag aus den Taschen gezogen!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Realist55
★★★★★

Mitglied [2206]

@DE=sklavenstaat:

Vielleicht solltest du dich mal intensiver damit beschäftigen, was der Nationalsozialismus wirklich war:
https://www.bpb.de/kurz-knapp/lexika/handwoerterbuch-politisches-system/202075/nationalsozialismus/

Das es in der Politik besser laufen könnte, stelle ich gar nicht außer Frage, doch das ein Volk nur belogen wird, das findest du hauptsächlich in autoritär geführten Staaten, davon ist D bisher noch weit entfernt !
0

👍

 

👎

0

Antworten

Slava Ukraini! // #StandWithUkraine

Realist55
★★★★★

Mitglied [2206]

@Guru:

Ich befürchte, das dieser User mit seiner eher einfachen Denkweise deinen Einwand nicht verstehen wird ...
0

👍

 

👎

0

Antworten

Slava Ukraini! // #StandWithUkraine

Uri Keller

Der Krieg nimmt uns gar nichts, die Bundesregierung tut das indem Sie sich einmischt und dumm mit Russland rumstänkert und die ganzen Dummschafe im Land es toll finden.

Ist doch der selbe Propaganda Dreck wie mit Corona, keinen Deut anders.
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Guru
★★★

Mitglied [407]

@Realist55:

Ist mir egal. Man kann nie alle überzeugen. Spielt soweit echt keine Rolle. Zumindest nicht im Internet.

Ich bin kein Landwirt, aber ich weiß durch Bekannte, welche mal welche waren, dass es echt kein Zuckerschlecken ist. Der Druck von außen ist extrem hoch. Viele haben eben genau deswegen aufgegeben, auch wegen der Massenzucht an Tieren - Ländereien usw. Teilweise unfassbar, was dort dann abgeht. Man darf auch nicht vergessen, dass fast alle "Selbständig" sind. Somit also einen Betrieb leiten, der wirtschaftlich laufen MUSS, wie JEDER andere auch!

Ich richte meinen letzten Satz dann einmal an @TE
Das ist für diese Betriebe nämlich das ausschlaggebende Argument. Und woher kommt der Druck bitte?

Richtig, in erster Linie von Dir @TE, also dem Konsumenten und daraus resultieren letztlich auch die ganzen Auflagen von der Gesetzesgebung, weil genau der Konsum die Massentierhaltung und Monokulturen erst möglich gemacht haben.

Oder willste jetzt einem Media Markt oder "Geiz ist Geil" Kack Saturn auch noch einen Vorwurf machen?

Spiele sind halt wichtiger....
1

👍

 

👎

0

Antworten

KVLY

Guru
★★★

Mitglied [407]

@nö!:

"Geld ist doch genug da!!"

Bei dem Thema wird es wirklich interessant! Ich bin nicht nachtragend, aber ich kann mich noch deutlich daran erinnern, wie unsere damalige (n) Regierungen immer gemeckert haben, dass nie genug Geld vorhanden war. Na ja, zugegeben muss ich sagen, dass es eher die Kommunen waren...
1

👍

 

👎

0

Antworten

KVLY

DE=sklavenstaat
★★★

Mitglied [294]

@Guru: auf dieses land kann man ja nicht mehr stolz sein! auf was kann man denn hier noch stolz sein? auf eine regierung die uns das geld aus den taschen zieht, anderen ländern millionen von euros gibt und für das eigene volk keins hat? auf eine regierung die ihr eigenes volk (übertrieben gesagt) hasst? auf leute denen eine not im ahrtal oder der krieg egal sind aber sich über ein lied aufregt nur weil das wegen eines bestimmten namen angeblich sexistisch ist (layla)? wie verkehrt kann ein land nur sein!
0

👍

 

👎

-1

Antworten

„Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave.“ Friedrich Nietzsche Neues Forum: plauderforum-net.forumieren.de

DE=sklavenstaat
★★★

Mitglied [294]

@egal: das kommt dazu! auf was kann man denn hier noch stolz sein? auf eine regierung die uns das geld aus den taschen zieht, anderen ländern millionen von euros gibt und für das eigene volk keins hat? auf eine regierung die ihr eigenes volk (übertrieben gesagt) hasst? auf leute denen eine not im ahrtal oder der krieg egal sind aber sich über ein lied aufregt nur weil das wegen eines bestimmten namen angeblich sexistisch ist (layla)? auf eine regierung die aus nationalstolz nationalsozialismus macht? darauf soll man stolz sein? wie verkehrt kann ein land nur sein!
0

👍

 

👎

-1

Antworten

„Wer von seinem Tag nicht zwei Drittel für sich selbst hat, ist ein Sklave.“ Friedrich Nietzsche Neues Forum: plauderforum-net.forumieren.de

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Blödmann am 26.07.2022, 21:30 Uhr.

Guru
★★★

Mitglied [407]

@DE=sklavenstaat: Was glaubst du, was momentan Welt - Politisch abläuft?
1

👍

 

👎

0

Antworten

KVLY

nö!

@DE=sklavenstaat: Du musst das Wort "Sozial"-ismus" als Einzelwort betrachten, und wenn du die Definition dazu sogar kennst, wirst du feststellen, dass der Begriff "National" als Gesamtpaket zu deiner Behauptung - der Staat nähme uns aus, fordert nur ein und kümmert sich nicht um sein Volk - gar nicht passt.
Das riecht verdammt nach strengstem Kapitalismus und das stimmt sogar!

Ein Beispiel:
Ein Ehepaar mit einem Kind, der Vater stirbt sehr jung, die Ehefrau verwitwet, das Kind wird Halbwaise.
Die Mutter ist vollberufstätig und "noch" Steuerklasse 2, denn sie ist von nun an alleinerziehend, da wird (man könnte denken "sozial") weniger Einkommensteuer abgezogen.

Der Mann war vor seinem Tod EU-Rentner auf Grund einer Schwerstbehinderung, die Anfang der 20er diagnostiziert wurde und schleichend (chronisch progredient) zum Tod führte.
Die Witwe erhält also zusätzlich zu ihrem Einkommen eine Witwenrente, die als Ersatzeinkommen des Verstorbenen dienen soll, sie muss ja für ihr Kind weiter sorgen.

Jetzt sollte man als Außenstehender glauben, dass der Staat für die berufstätige Witwe und Halbwaise ja super sorgt, aber das stimmt nicht!!

Immer im Folgejahr muss die Witwe eine Einkommensteuererklärung beim Finanzamt abgeben und erst dann wird die Witwenrente zur Hälfte hinzugerechnet, was für die Witwe zur Folge hat, dass sie grundsätzlich alle Vierteljahre eine Steuervorauszahlung im 3-stelligen Bereich vorableisten muss, da in Steuerklasse 2 ja nur die verminderte Einkommensteuer für Alleinerziehende vom Arbeitgeber an das FA abgeführt wird.

Sie ließ ihre Einkommensteuerklasse in die 1 - für Alleinstehende - umändern und zahlt jedes Jahr ca. 1000 Euro mehr an den Staat als alleinerziehende Mutter als ein Alleinstehender in derselben Steuerklasse!!
Und sollte das Kind irgendwann aus dem Haus gehen und sein eigenes Leben finanzieren, trifft es die Mutter noch härter.
Jede Gehaltserhöhung und jede Rentenerhöhung zwingen sie zu einer immensen Steuerlast.

Wenn du jetzt noch meinst, der Staat ist "national-sozialistisch", dann hast du von Politik so wenig Ahnung wie eine Kuh vom Eier legen.

Ich meine ja, irgendwo ist ein gewaltiger Haken in der Steuerlastverteilung, das hat grundsätzlich nichts mehr mit "Sozial" zu tun! Die Politik sieht nur Kapital!!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Realist55
★★★★★

Mitglied [2206]

@Guru:

In der Tat habe ich einen familiären Bezug zur Landwirtschaft und kann deine Aussage bestätigen, das dieser Beruf viel Arbeit mit noch mehr gesetzlichen Auflagen mit sich bringt - und ich kenne keinen Landwirt, der es zum Millionär geschafft hat ...
0

👍

 

👎

0

Antworten

Slava Ukraini! // #StandWithUkraine

egal

@Realist55:. Ach, bald muss alles koscher/halal oder so sein, das gibt Aufschwung..
Furchtbar, dass Tier kurz vor dem Bolzentot auch noch nice gequält wird.
Muhahha, Betrieb pleite (nicht des wegen), Verursacher (Tier kurz vorToetung noch mal "reizen",) Hirnschlag... Hat sich eventuell selbst nen Bolzenschuss gewünscht.... HAHA, Karma....
0

👍

 

👎

-1

Antworten

Dummdeuts

Vllt. den Russen gar nicht erst sanktionieren? Uns geht das mit der Ukraine nix an und als Georgien & Armenien überfallen wurde, haben wir auch nichts gemacht.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Allahu Akbar! am 29.07.2022, 18:02 Uhr.
Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von egal am 30.07.2022, 14:23 Uhr.
Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von John F.u.r.z am 30.07.2022, 19:50 Uhr.

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben