Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

.".

Diskriminierung in der Arbeitslosenhilfe

Jede Frage, die nicht gefällt wird gesperrt oder verschoben und kein Zugriff mehr drauf gewährt, nur weil denen 5 Wörter für eine Überschrift zu wenig sind und bewerten darf man die auch nicht, wenn man deren Mobbing nicht gut findet, wird einem auch das genommen.

Was ist das für eine Forum?

Zenzur für Arbeitslose?

2

👍

 

👎

0
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (7)

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von sanny am 14.05.2020, 21:17 Uhr.
Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von EssigimAuge am 15.05.2020, 00:52 Uhr.

Natürlich Er...

Ich frage mich eher, warum noch nie jemand eine Briefbombe zur GEZ geschickt hat, oder dort einen kleinen Amoklauf verrichtet hat. Habe gerade über 100€ Strafzahlung bzw. ,,Säumnisgebühr'' an der Backe, weil ich mich seit 3 Monaten zum wiederholten Mal weigere, die GEZ zu bezahlen, weil ich keinen TV besitze und mir als Student die ca 80€ alle drei Monate schwer leisten kann.
Ich hoffe wirklich, dass alle, die bei der GEZ arbeiten, zur Hölle fahren, wo diese ehrlosen Misgeburten hingehören. Hoffentlich bekommen die regelmäßig morddrohungen und ihre Häuser werden mit faulen Eiern beworfen. Wenn mein Kind später bei der GEZ arbeitet, werde ich es verstoßen und enterben.
3

👍

 

👎

0

Antworten

Chris

Ich kniefiesel mal: GEZ gibt es schon lange nicht mehr. Das ist die Rundfunkgebühr. ;)
Ihnen ist bekannt, dass sich Studenten befreien lassen können, sofern man BAföG o. Ä. Sozialleistungen bezieht oder nur ganz knapp über deren Bewilligungsgrenze liegt? Geht auch rückwirkend, drei Jahre glaube ich. Ich persönlich ärgere die Rundfunkanstalten gerne, ist mir schon allein zu blöd, jedesmal der mMn unnötige Aufwand mit den Unterlagen, dann hängt man zwischenzeitlich mal Statusmäßig in der "Luft" oder die verschlampen den Antrag etc.

Irgendwann kam sogar mal der Gerichtsvollzieher vorbei, der hatte allerdings einen Formfehler gemacht (war ihm klar, nehme an, das war sogar Absicht von ihn) und ich musste ihn dann nicht reinlassen. Bei mir gäbe es allerdings auch nix zu pfänden. Und dann wieder alles im nachhinein geregelt, Hauptsache die haben Arbeit mit ihrem Murks ;)
3

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Bsnfjdkfkbebj... am 24.05.2020, 16:55 Uhr.

schonvergast

Ich will mich dazu auch mal auskotzen wenn ich darf.

Rundfunkgebühren sollten wirklich nicht mehr sein, aber es gibt aktuell ja nicht mal Selbsthilfegruppen und Parteien die das Zeug abschaffen wollen. Immer behaupten diese Anstalten es sei zur Gewährleistung der Meinungsfreiheit von Arbeitenden Geld für ihre Produktionen zu verlangen. Das entbehrt jeder Wahrheit. Die zeigen immer nur eines und das ist ihre geschlechterkonservative und misogyne Scheiße.
Dafür will ich kein Geld zahlen müssen.

Aber muss ich im Moment auch nicht, weil ich "Sozialhilfeempfängerin" bin. Habe ich aber nicht freiwillig beantragt sondern bekam ich aufgedrängt (lange Geschichte).
Das ich keine GEZ bezahlen muss ist das einzig gute an Harz 4. Der Nachteil ist bloß dass ich als "unwertes Leben" der behördlichen Willkür ausgeliefert bin und keine Privatsphäre mehr habe und kein Teil der Gesellschaft mehr sein kann. Ich soll "Therapien" machen bei einem "Arzt" (Psychiater) der mir gesundheitsschädliche Drogen verschreibt und meine gesamte Existenz pathologisiert. Will ich gegen jemanden klagen, weil er/sie mir ein Leid getan hat, darf die gegnerische Seite auch Einblick in meine personenebezogenen Daten haben (von Betreuung so abgesegnet) und dort stehen die "Ärzte"meinungen drinnen.

Klagen darf ich - Recht bekomme ich niemals im Leben. Aus Harz 4 komme ich auch so bald nicht mehr raus, weil dazu muss ich erst die Zwangsbetreuung abschaffen die die Vollmacht über meine Existenz hat. Und die kann ich nur abschaffen wenn ich ein Anwalt finde oder eine Anwältin die psychiatriekritisch ist - mit mir arbeiten will. Die Zwangsbetruung entfällt wenn sobald ich nachweisen kann dass ich Geschäftsfähig bin... ja prost mahlzeit...

Aber darüber zeigen sie nichts im Fernsehen die Arschlöcher oder nur das es den "Beutreuten" super gut geht und diese art der Entmündigung für solche wie mich "Geistesgestörte" angemessen ist.

Das alte Betreuungsgesetz sah sogar vor, das unwertes Leben wie ich weder heiraten noch wählen dürfen. Das hat sich heute AUF DEM PAPIER gelockert. Ihr glaubt doch aber nicht ernsthaft dass Personen die derart entmündigt sind aus ihrer Position heraus noch bei einem Standesamt die Heiratsbewilligung erhalten oder den Wahlbescheid gültig Anfordern dürfen?
Die Praxis ist immer noch so 19nochwas.

Aber das ist niemandes Problem.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von # am 28.05.2020, 16:40 Uhr.

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben