Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Suppehoch3

Die schlimmsten Menschen, sind die, die sich selbst hassen.

Wir alle kenne sie: Leute die grundlos aggressiv sind, andere mobben, Intrigen schmieden um anderen das Leben schlecht zu machen, die dauernd ohne Anlass ausrasten oder alles komplett so auslegen um sich selbst in eine Opferrole zu stecken, Tatsachen verdrehen und einfach nur toxisch sind und schlechte Laune verbreiten.
Vielleicht trifft alles auf die Person zu, vielleicht auch nur manchen. Jedenfalls ist es unmöglich, dauerhaft mit so jemandem zu leben, ohne unglücklich zu werden.

Egal ob es der Arbeitskollege ist, der dir deine Erfolge neidet, der angeblich ,,beste Freund" der dir gar nichts gönnt, der Lehrer der dich kleinhalten will weil er selbst kein Lehrer werden wollte und du auf dem besten Weg bist einen besseren Beruf zu ergreifen, oder der Nachbar der dich den ganzen Tag Bespitzelung um irge das zu finden womit er dich degradiert kann, und wenn er nichts findet, sich etwas ausdenkt. Vielleicht ist es auch jemand, der einen heimlich stalked, wenn auch nur im Internet, vielleicht weil du der Ex der Ex bist. Oder weil dessen Crash den du nicht als kennst dich attraktiv findet.
Vielleicht weil du besonders dumm wirkst und dich jemand mit Komplexen dazu benutzt mal irgendwen Dümmer darzustellen als sich selbst. Vielleicht weil du besonders schlau wirkst, und jemand anderes sich von dir eingeschüchtert fühlt.

Egal was man macht. Wenn man viele Leute kennt, sind auch immer welche dabei, die einen hassen, ohne einen objektiven Grund zu haben. Und das es wirklich nicht an einem selber liegt, sondern an der Person, erkennt man häufig daran, dass die Person andere auch objektiv betrachtet grundlos scheisse behandelt.

Aber wenn man die Person persönlich lange und gut kennt, dann merkt man, dass die für Gewöhnlich grosse Probleme mit sich selber haben. Und sich das auch meistens oder fast immer nicht selbst eingestehen. Ich meine es gibt auch irgendwelche Emos, die sich ritzen und selbsthassen, aber niemandem auf der Welt etwas zu leide tun. (Man sagt ja, Leute richten innere Aggressionen entweder gegen sich selbst oder gegen andere oder halb/halb.) Von denen rede ich nicht.
Ich rede von Leuten, die sich selbst hassen aber solche Komplexe haben dass sie sich selbst schon einreden perfekt zu sein, dass sie es selbst nicht mehr merken.
Aber was für Leute mobben andere, erzählen Lügen um andere schlecht zu machen, sehen in jedem eine Konkurrenz selbst wenn sie in keinerlei Konkurrenzverhältnis stehen, sind aggressiv, rechthaberisch und rasten bei den kleinsten Kleinigkeiten aus, oder stricken ganze Lügenkonstrukte um alles was sie getan haben umzudrehen und sich selbst in eine Opferrolle zu stellen?
Machen das Leute , die komplett im reinen und zufrieden mit sich sind, oder machen das Leute die komplett verbittert und frustriert sind?

Man hat zum Beispiel einen Lehrer, der Schüler aufs übelste mobbt. Und erfährt dass der Typ ein schweres Alkoholproblem hat, schonmal in der Psychiatrie war und eine Verwarnung hat, da er einen Schüler geschlagen hat, aber als Beamter nicht gefeuert werden konnte. Dann wohnt er in einer winzigen Ghettowohnung und seine Ex-Frau und Kind wollen nichts mit ihm zutun haben.

Oder man kemnt einen Psychologen der einen von oben herab behandelt und sich als der Obermacker aufspielt . Dann erfährt man dass er aus einer Akademikerfamilie kommt, von ihm erwartet wurde dass er Arzt wird, dafür aber zu schlecht war und seit Jahrzehnten deshalb keinen Respekt von seinem Vater bekommt, dass er nur Psychologe geworden ist und nicht Arzt oder Richter wie die Geschwister und sich deshalb immer als Dr. Der Psychiatrie vorstellt, obwohl er nur Psychologie oder Soziologie studiert und seinen Dr. In Philosophie gemacht hat.

Oder ein Bauarbeiter, der in einer Hochschule eine Wand verputzen soll. Und da dann Studenten bedroht. Weil er eifersüchtig ist, dass die später mal mehr Geld verdienen werden. Während er mit 40 sich von Monat zu Monat mit Zeitarbeit über Wasser hält, noch nie eine Freundin hatte und nicht mehr Geld als ein Sozialhilfeempfänger. Und jedem auf der Welt die Schuld dafür gibt, dass aus ihm nicht mehr geworden. Obwohl es daran liegt, dass er als Teenager zu sehr mit Saufen, Kiffen und Party machen beschäftigt war, anstatt wenigstens einen guten Hauptschulabschluss zu machen.

Solche Leute haben solche massiven Probleme mit sich selber. Und projizieren das auf andere. Und das schlimmste ist, wenn sie selbst nichtmehr merken, woher ihre Aggressionen kommen und denken, es sei angebracht da sie ja einfach nur immer von der ganzen Welt ungerecht behandelt werden. Dabei ist das Leben halt ungerecht und zu manchen noch viel mehr. Ich kenne einen, der hatte Krebs und konnte erst mit 25 anfangen zu studieren. Und wird dauernd dumm angemacht, warum er denn so faul war und erst jetzt mit studieren anfängt. Weil er natürlich nicht jedem gleich seine Lebensgeschichte erzählen will. Und andere hatten ein ganz normales Leben und jammern dass sie erst mit 25 anfangen konnten, weil das Leben so unfair zu ihnen war und sie sich erst noch 7 Jahre i Australien von Papas Geld ,,selbstfinden" mussten.

Wie dem auch sei, solche Leute behandeln andere wie scheiße, weil sie ein riesiges Problem mit sich selbst haben. Und das oft so tief liegt, dass sie es selbst nicht benennen können. Leute die glücklich und im Reinen mit sich sind, handeln nicht so.

Gegenbeidpiel: ich kenne einen, der hat 3 Geschwister die alle Ärzte geworden sind, ein riesiges Haus, eine Kinderreichr Familie und ein tolles Auto haben, und die von den Eltern gegründete Gemeinschaftspraxis führen.
Er selbst ist Kabarettist geworden. Hat lange nicht so ein hohes und sicheres Einkommen, ist unverheiratet und hat keine Kinder.
Aber er ist der glücklichste und zufriedenste Mensch den ich kenne. Weil er genau das macht, was er unbedingt machen wollte und seine Traum lebt. Er ist nicht eifersüchtig auf seine Geschwister oder macht sich Gedanken was andere darüber denken. Er war sogar der Einzige in der Familie, der ein 1er Abi hatte und sofort hätte Medizin studieren können. Seine Geschwister mussten alle an eine teure Privatuni ins Ausland.
Aber er ist unfassbar im Reinen mit sich und das merkt man, das strahlt er aus. Denn er macht, was ER will. Und nicht, was er meint, was andere von ihm denken sollen.

Und wann immer einem ein verbittertes Arschloch im Leben begegnet, das einen Grundlos wie Dreck behandelt, sollte man im Kopf behalten, dass so jemand so im Unreiner mit sich selbst ist, dass er damit schon vom Karma genug bestraft wurde.

Ich habe mal in der Altenpflege auf der Palliativ Station gearbeitet. Und am Ende des Lebens gibt es genau zwei Arten von Menschen: Einmal die, die unfassbar griesgrämig und verbittert sind. Und einmal die, die total glücklich und in dich ruhend sind.
Und das hat nichts damit zutun, wer reicher war, wer mehr verdient hat und riesige Erfolge vorweisen kann. Es hat was damit zutun, ob Leute selbst mit sich und ihrem Leben zufrieden sind oder sich immer nur blind mit anderen vergleichen und sie beneiden. Vergleichen bringt nichts, egal wie viel man im Leben erreicht, Elon Musik hat trotzdem mehr erreicht. Man wird nie der Beste in irgendwas sein und jeder geht auch einen anderen Weg und hat andere Chancen und Hindernisse (siehe den Krebskranken). Man muss einfach annehmen, was man hat. Ich komme zum Beispiel auch aus ärmlichen Verhältnissen und habe oft Leute beneidet, die zum 18. ein Auto von ihren Eltern bekommen, meist sogar einen Neuwagen, während ich in dem Alter nach Miete kaum noch was zum Essen übrig hatte. Aber inzwischen bin ich sehr froh, dass ich in bescheidenen Verhältnissen aufgewachsen bin, da ich so den Wert von Dingen schätzen gelernt habe und früh selbstständig und erwachsen geworden bin.

So das wollte ich mal loswerden....

5

👍

 

👎

0
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (5)

Schön für d...

Schön für dich
1

👍

 

👎

-4

Antworten

Dasas

Deine Beispiele klingen aber schon sehr spezifisch und eher wie etwas das nicht als zu oft vorkommt. lol.
0

👍

 

👎

-1

Antworten

EssigimAuge
★★

Mitglied [63]

@TE Der Anfang Beschreibt die AfD ganz gut
2

👍

 

👎

-3

Antworten

Dank Barsista und seinen Beleidigungen gegen mich hab ich meinen Acc. zurück:P Bedankt euch die ihr mich nicht mögt bei ihm.

Wäääh

Bist du gut losgeworden, danke. Ich nehm mal was von für mich selbst mit, sind gute Gedanken drin.
1

👍

 

👎

-2

Antworten

°

TE: Du bist zu spät mit deiner Predigt !
0

👍

 

👎

-2

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben