... Mehr Infos >>>

Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

erfundener Fr...

Anzeigen - kann man die zurück ziehen?

Ich war Kunde in dem Unternehmen eines ehemals sehr guten Freundes und habe ihm monatlich jede Menge Geld als Kunde gezahlt.

In diesem Unternehmen ist ein Angehöriger von ihm in einem Scheinarbeitsverhältnis ,,angestellt''.

Dieser Angehörige ist leider charakterlich das aller Letzte und hat mich über Monate und Jahre aus dem Unternehmen raus terrorisiert. Da er ein Angehöriger meines ehemals guten Freundes war, ist dieser nicht eingeschritten und wir haben uns deshalb zerstritten und unsere Freundschaft ist daran zerbrochen.

Inzwischen sind wir Feinde, obwohl er mir eigentlich insgeheim noch sehr am Herzen liegt. Ich bin aber extrem sauer auf ihn. Ob er mich hasst oder auch nur sauer ist, weiß ich nicht. Seinen dämonischen Angestellten/ Angehörigen hasse und verachte ich aber aus tiefster Seele.

Ich habe aufgrund diverser Vorfälle und eines signifikanten Vorfalls, die sein asozialer Drecksangehöriger mir gegenüber abgezogen hat eine fristlose Kündigung eingereicht, die abgelehnt wurde. Ich soll weiter bis zum Vertragende bezahlen. (Es handelt sich um hunderte Euro. Habe auch schon tausende Euro hier gelassen und während Corona das Unternehmen weiter unterstützt. Alles meinem ehemals guten Freund zuliebe.)

Ich habe die Zahlung trotzdem eingestellt. Da ich dieser Kreatur von Angehörigen keinen weiteren Cent für sein unverschämtes und dreistes Verhalten bezahlen will. Er hat mich gezielt als Kunde aus dem Unternehmen raus terrorisiert und jetzt wo ich ihm den Gefallen getan habe zu gehen, will ich ihn nicht noch weiter bezahlen.

Wenn die mir jetzt mit Anzeige drohen, sollte ich denen dann mit Anzeige wegen Scheinarbeit drohen? Wenn ich das wirklich mache, könnte mein ehemals bester Freund dann ernsthafte Schwierigkeiten bekommen oder bekommt die der zur Scheinarbeit angestellte? Ich will ihm irgendwie nicht schaden sondern wenn seinem Dämon-Angehörigen. Gerade bin ich aber von Wut zerfressen, da er ernsthaft noch Geld von mir einfordert, nachdem unser Vertrag faktisch aufgelöst ist, ich keinen Gebrauch mehr davon mache und er bei der Schikane durch seinen Angehörigen anwesend war.

0

👍

 

👎

0
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (3)

erfundener Fr...

Ps: ich habe keine Anzeige verfasst. Würde ich das tun und merken, dass ihm das zu sehr schaden würde, könnte ich sie dann wieder zurückziehen oder ist es dann zu spät?
0

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Blödmann am 25.07.2022, 00:18 Uhr.
Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von egal am 15.08.2022, 18:22 Uhr.

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben