Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

St. Covidus XIX
★★

Mitglied [46]

Älterer Geschwisterneid

Mich nervt wie nazistisch manche Leute, die die Ältesten der Geschwister sind, veranlagt sind. Die heulen ihr Leben lang darüber rum, dass sie ja immer ach so benachteiligt waren, weil ihre Eltern sich ja nur um das jüngste Kind gekümmert hätten. Manche gehen dann sogar als Erwachsene noch zum Psychologen und heulen den voll, dass sie ja immer so benachteiligt waren und ja nie genug Aufmerksamkeit bekommen hätten.
Dabei sieht die Faktenlage eigentlich so aus. Das älteste Geschwisterkind hatte in seiner Kindheit 100% der Aufmerksamkeit, wenn das zweite kommt hat es nur noch 50%. Und das zweite Kind hat dann sein Leben lang nur 50%, von Anfang an. Aber vielleicht wagt es ja die Mutter das Neugeborene zu Säugen anstatt die 5 Jahre alte Kackbratze und es wird neidisch.

Es nervt jedenfalls irre, wie manche Leute ihr komplettes Versagen immer auf die jüngeren Geschwister schieben und meinen, ihnen stände mehr zu als jedem anderen, ohne mehr dafür zu tun. ,,Hätte ich keine jüngeren Geschwister, hätten mir meine Eltern mehr bei den Hausaufgaben helfen können und ich wäre besser in der Schule gewesen.'' Hilf dir selbst. ,,Hätte ich keine jüngeren Geschwister, dann hätten meine Eltern mehr Geld für MICH gehabt und ich hätte mehr Luxus und mehr Geschenke bekommen.'' Na und? Haben deine jüngeren Geschwister auch nicht, stattdessen haben sie nur deinen kaputten Schrott bekommen während du immer neue Geschenke und Kleidung aussuchen durftest.

Wenn man sich diese Leute dann mal genau anschaut, ist auch oft das Gegenteil der Fall. Ich kenne so unzählig viele Leute, wo die Eltern für das älteste Kind jede Menge Geld aus dem Fenster geworfen haben um noch irgendwas aus dem Balg zu machen. Während die jüngsten Geschwister sich alles selbst erarbeiten mussten. Zum Beispiel habe ich mehrere Freunde, wo der/ die älteste in der Familie eine teure Privatuni im Ausland bezahlt bekommen hat, weil der NC nicht gut genug war um Medizin, Zahnmedizin, Psychologie usw zu studieren und es natürlich das sein musste. Während die Eltern das den jüngeren Geschwistern natürlich nicht nochmal zahlen konnten und die dann selbst für ihren NC arbeiten mussten um an eine reguläre Uni zu kommen.
Gleiches gilt für Autos. Wie viele Familien kenne ich, wo das älteste Kind den Führerschein und ein Auto geschenkt bekommen hat, während für die jüngeren Geschwister kein Geld mehr übrig war? Die Älteren erben auch automatisch immer das Haus, während die Jüngeren selbst ihr Leben lang einen Kredit abbezahlen müssen.

Gerade bei Frauen kommt dann auch oft der Neid dazu, dass die jüngere Schwester halt jünger dementsprechend oft auch hübscher aussieht. Und sie sie dann als Konkurenz, die es auszuschaltengilt, ansehen.
Dass jüngere Geschwister auch meistens von ihren älteren Geschwistern köperlich und manchmal sogar sexuell misbraucht werden ist auch bekannt, seit die Menschenheit existiert. Das wird dann auch nichtmal ernst genommen und als ,,kabelei unter geschwistern'' degradiert. Auch wenn das eine kind vielleicht 10 ist und das andere 6, und das 10 jährige kind dem 6 Jährigen Körperlich weit überlegen.

Wie man es dreht und wendet. Die Leute die ich kenne, die sich den ganzen Tag beschweren wegen ihrer jüngeren Geschwister benachteiligt wirden zu sein sind eigentlich die größten verwöhnten Kackbratzen, die alles in den Arsch geschoben bekommen haben währen die Geschwister sich selbst alles erarbeiten mussten und sich nie über irgendwas beschweren. Und es nervt tierisch. Ich überlege ob ich wirklich mal mehr als ein Kind haben will, weil ich nicht will, dass das älteste Kind so ein undankbarer, verwöhnter Nazisst wird, der alles bekommt aber sich totzdem noch beschwert, immer ,,benachteiligt zu sein'', nur weil er/ sie als Kleinkind gewöhnt war, der alleinige Mittelpunkt zu sein dem alles alleine zusteht, während die Anderen von Geburt an alles teilen mussten.

1

👍

 

👎

-2
[Melden]
Anzeigen

Eure Heiligkeit, Papst Covidus XIX

Kommentare (3)

tada

Meinst du 'naziistisch' bzw. 'nationalsozialistisch' oder 'narzisstisch'?

Es gibt offiziell Unterschiede und viele glauben Nazi und Narzist hätten nichts miteinander zu tun, RechtsextremismusforscherInnen wissen aber dass beides häufig gemeinsam in einem Menschen auftritt.

In Männern ist es ein- und dieselbe Gemeinheit. Frauen können diese jedoch übernehmen oder müssen dies zwangsläufig. So wird aus der Echoistin eine Mittäterin, die an patriarchalen Systemen wie Männerreligion, Männerpsychologie, Männerwirtschaft, Männerwissenschaften... den Männerlobbys mitwirkt, die vorgeben neutral zu sein.


Wahrscheinlich haben Erstgeborene immer eine hohe Tendenz Gemeinheiten zu entwickeln. Sie sind staatlich sehr gefördert, häufig männlichen Geschlechts.
Das zweitgeborene Kind hat immer das Nachsehen, es sei denn es ist ein Junge, der eine große Schwester hat (wegen Patriarchat).
Angenommen es gibt keinen Geschlechterunterschied und auch sonst nur den der Rangfolge, dann wächst das Zweitgeborene bereits in einer unterdrückten Position auf und hat daher wahrscheinlich die Tendenz, antifachistisch zu werden und herrschenden Normen lieber nicht zu entsprechen. Wirken diese negativ und leidvoll.

Aus den Zweitgeborenen können sehr ethische Indiviuen heranwachsen. Das ist aber keine Rechtfertigung so zu handeln, dass Menschen oder andere Lebewesen, zu leben anfangen. Weil sie wenn sie leben, nämlich Leid ausgesetzt sind und welches verursachen und sterben müssen.

Von daher sind Erzeuger immer Mörder. Sie schufen Leid, das es ohne sie nie gegeben hätte. Erzeuger sind die größten Narzisten.
Frauen aber zumeist Opfer, die allerwenigsten (1% Weltbevölkerung) haben die Entscheidungswahl freiwillig schwanger zu sein, werden zu wollen usw. Sie sind Opfer patriarchaler Zwänge. Einer der größten Zwänge ist der Pronatalismus, der Frauen lediglich als Inkubatoren diffamiert und zur Mehrung weiterer Männer missbraucht.

Heute wächst die "Weltbevölkerung" rasant an. Die Zahlen sind erschreckend. Auch in Industrievaterstaaten kommen auf 1 Mädchen, das sich später als schwuler Transmann outen wird oder umgebracht wird, 20 Jungen. Säuglingen mit "Geschlechtsvarianten" (AGS) bzw. Zwitter, werden "zu Mädchen" verstümmelt. So was heißt in Afrika bei Mädchen Infibulation.
Solche Zwitter"mädchen" sind traumatisiert.

Woher kommen dann die ganzen Frauen im Berufleben? Tja die Antwort ist einfach: Transfrauen.

Es sind Jungen und Männer die sich durch Hormonblocker, weiblichen Hormonen und Schönheitschirurgie zu "Frauen" umoperieren lassen, um ihren Fetischen nachzugehen. Dazu kommen noch die ganzen Transvestiten. Auch alles Männer. Perversos.

Die schöne neue Männerbevölkerung, produziert seit Jahren nur noch künstliche Frauen. Jetzt auch durch Transhumanismus kommen Androide, Roboter und die Genetik produziert Designermädchen.

Männer sind krank. Und woher weiß ich das? Tja ich bin die letzte überlebende Frau. Ich kam wirklich aus einer echten Scheide, einer Frau und habe selber das was in den alten Lehrbüchern zur Anatomie der Frau steht. Ging ich zu Gynäkologinnen Gynäkologen würden die mich als Experimentvieh missbrauchen. Echte Weiblichkeit kennen die nämlich nicht mehr. Die kennen nur zugeschnittene verstümmelte "Neovaginas". Ohne Venusknospe natürlich! Was ist das denn auch lol. Ja so ist das. Perverser Planet!

Schöne Grüße tada
1

👍

 

👎

-2

Antworten

Exorzist

Mitglied [14]

@tada:

Blödsinn!

Nazis und Narzisten haben höchstens gemein das Nazis oft auch Narzisten sind. D.h. aber noch lange nicht das Narzisten oft Nazis sind!

Da könntest du auch behaupten das Neurotiker eine Verbindung mit Psychopathen haben weil Psychopathen oft auch zu Neurosen neigen.
2

👍

 

👎

0

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von John F.u.r.z am 29.01.2022, 20:07 Uhr.

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben