Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Oh man

Reiche Ärztetochter nervt

Eine, sagen wir mal Freundin von mir, beziehungsweise ein Mädchen das mich anflirtet aber ich in die Friendzone gepackt habe, nervt mich häufig.
Wir haben uns im Sportverein kennen gelernt. Ich bin 21, sie 19. Ihre Eltern sind, wie der Titel schon sagt, beide Zahnärzte und sie haben unnormal viel Geld. Dauernd muss sie mir aus heiterem Himmel ohne Nachfrage erzählen und zeigen, dass sie Designerkleidung von Versace, Chanel, Gucci und was weiß ich trägt. Und das sie Echtpelz trägt, was ich ehrlich gesagt ziemlich scheiße finde!
Keiner fragt sie danach. Ich mache mir als Mann sowieso nicht so viele Gedanken über solche Modelabel. Da bin ich nicht die Zielgruppe für. Ehrlich gesagt, sieht man es ihr nichtmal an. Die Kleidung sieht hochwertig aber relativ normal aus. Aber zum Beispiel neulich, als wir uns getroffen haben, war das Erste was sie sagt: ,,Hallo. Schau mal, ich trage Versace, das hier ist Balenciaga, das hier ist (was weiß ich) und das hier ist Echtpelz.''

Ich habe noch nie verstanden, warum Kinder mit dem Geld angeben, was ihre Eltern verdient haben. Das ist keine Eigenleistung. Und Zahnärzte sind eh maßlos überbezahlt mit ihren teilweise, eigenen Angaben zufolge, 200.000€ Jahresgehalt und 30 Stundenwoche. Aber wenigstens mussten die hart arbeiten, um dahin zu kommen. Sie soll jetzt zu ihrer Familie ins Ausland auf eine Privatuni gehen, die 2000€ im MONAT kostet. Weil sie auch Zahnmedizin studieren will, aber keinen ausreichenden NC hat und an es an der Privatuni NC-frei ist.

Was mich aber am Meisten nervt ist, dass sie immer so tut, als wenn das normal wäre. Und das auch einfach so, ohne nachfrage wortwörtlich sagt, um ihre ,,Bodenständigkeit'' dazustellen. Zitat ,,Leute sagen immer ich gebe zu viel Geld für Kleidung aus. aber soviel gebe ich garnicht aus. Mein Outfit heute hat 2000€ gekostet. Also total normal.''
(Ich kaufe bei H&M. Das finde ich normal mit 19)

Ganz ehrlich: Warum gibst du damit an? Du hast in deinem ganzen Leben noch nicht einmal gearbeitet.
Such dir einen Job, geh für deine eigenen Ausgaben selbst arbeiten und dann rede nochmal über Geld und darüber, was günstig ist und was nicht. Aber das hat sie wohl nicht vor, innerhalb der nächsten 5 Jahre.
Ich bin mit 19 schon von zu Hause ausgezogen und muss für meine gesamten Kosten, Wohnung, Kleidung, Uni, Essen usw selbst aufkommen.
Kinder, die von ihren Eltern mehr Taschengeld bekommen, als der Durchschnittsverdiener Netto übrig hat, verlieren einfach komplett den Bezug zur Realität, was Geld angeht. Und werden auch wahrscheinlich nie erfahren, wie das echte Leben normaler Bürger funktioniert. Wenn das, von Mami Tausende Euro in den Hintern geschoben bekommen, bis ans Berufsleben anknüpft.

Ich habe noch eine andere Freundin. Die Partnerin von meinem besten Freund. Deren Mutter ist Chefärztin. Sie ist an einer Privatuni in England, die glaube ich 30.000 ₤ kostet. Nicht weil ihr NC zu schlecht war, sondern weil sie der Meinung ist, die Uni bietet bessere Bildungsmöglichkeiten. Und in England eh nur Privatunis existieren. Kriegt zusätzlich von ihrer Mutter noch Wohnung und alles bezahlt.
Und was macht sie? Gibt sie damit an? Nein! Sie redet überhaupt nicht drüber. Bildet sich nichts drauf ein. Kauft auch normal bei H&M. Gibt sich Mühe spahrsam zu leben, um ihre Mutter nicht noch mehr finanziell zu belasten. Und würde ich sie nicht so gut kennen, wüsste ich nichtmal, dass ihre Familie so viel Geld hat, weil sie das nach außenhin nicht präsentiert. Finde ich viel sympathischer.
Ich finde es auch in Ordnung, wenn man nach außen hin zeigt, dass man Geld hat. Aber dann doch bitte nur das Geld, was man wirklich hat und ehrlich selbst verdient hat. [Melden]


Kommentare (9)

kittian
★★★★★

Moderator [1644]

Menschen dieser Art kenne ich und in meinem Fall war es mal ein Kumpel. Irgendwann musste ich mich von ihm distanzieren. Eigentlich liegt die Ursache vor allem in einem geringen Selbstwertgefühl und man will durch seine üppige Fassade besonders viel wert sein und es durch andere bestätigt bekommen, weil man es einfach nötig hat. Darunter wird wohl nichts zu finden sein und schon garnicht Charakter.

Den Reichtum auf diese Art nach außen zu tragen ist kein besonders guter Stil und schickt sich nicht für die ETABLIERTE Oberschicht (zu der ich jedenfalls nicht gehöre :D :D ). Dort gibt es eher soetwas wie ein tugendhafteres "Understatement", so wie bei deiner anderen Freundin. Wer zu sehr rumprotzt wirkt bestenfalls neureich und charakterlich nicht dazu bestimmt, über viel Geld zu verfügen.

Antworten

Das Leben ist wie ein Furz. Du weißt nie, wonach es dir bald stinken wird.

Oh man

@kittian:

,,Eigentlich liegt die Ursache vor allem in einem geringen Selbstwertgefühl und man will durch seine üppige Fassade besonders viel wert sein und es durch andere bestätigt bekommen, weil man es einfach nötig hat. Darunter wird wohl nichts zu finden sein und schon garnicht Charakter.''

Da hast du wohl recht. da kenne ich noch so einige Leute, die immer betonen müssen, wie reich oder toll sie sind um irgendwas bestätigt zu bekommen, weil sie nicht genug Selbstwertgefühl haben.
Habe meiner Freundin das heute auch genau so gesagt, wie ich es hier geschrieben habe. Sie hat ganz locker reagiert und meinte nur: sie kommt halt aus dieser Welt und deshalb ist das normal für sie. Dennoch denke ich immernoch, dass man sich mit 19 ja mal langsam den ersten Job suchen, und für einen Teil seiner eigenen Ausgaben grade stehen könnte. Besonders, wenn diese absichtlich so hoch sind. Zumindest sowas wie Kleidung und groß Shoppen gehen ist für junge Erwachsene eigentlich nicht mehr Aufgabe der Eltern zu bezahlen.

Beim zweiten Teil gebe ich dir auch recht. Meine Tante ist auch beruflich sehr erfolgrich und auf jeden Fall reich. Keiner weiß, wie viel sie eigentlich genau verdient, kann da garnichts genau zu sagen, man merkt es halt an ihren Ausgaben, Besitz und Geldgeschenken. Aber sie schweigt das Thema Geld komplett tot. Will da niemals drüber reden. Zieht sich sportlich elegant an, nicht protzig. Meistens eine perfekt sitzende Bluse, einen Blazer, Chelseabotts und Jeans. Verhält sich elegant. Macht eigentlich alles, was man von einer Dame von Welt erwartet. Außer Golfen sowas spießiges! Benutzt sogar statt einem Portmonaie eine Geldscheinklemme. Habe sowas noch nie zuvor gesehen. XD

Und dann gibt es so Leute wie mein etwas älterer Bruder oder andere Studenten, die den ganzen Tag darüber reden müssen, wie viel sie später mal im Beruf verdienen werden und wie reich sie ja werden. Und dann vergleichen sie sich immer mit mir. Weil ich mir eher eine Berufsrichtig ausgesucht habe, wo ich hoffe, dass ich Freunde drann habe. Aber keine mit der man unbedingt superreich wird. Einfach weil diese ganzen anderen Berufe wie Jurist, Ingenieur usw für mich todes langweilig erscheinen. Und dann sagen die immer ,,Ich habe ja mal nachgegooglet, was man in deinem Beruf später verdient. Hm, dachte das wäre viel mehr. Tja.'' Aber ich werde es dann einfach wie meine Tante machen und nie drüber reden, wie viel ich verdienen. Dann haben sie auch nichts direkt zu vergleichen.

Ich bin der Meinung, Geld und Erfolg hat man, aber redet nicht drüber. Und besonders, wenn es nicht der eigene Erflog ist, sondern der der Eltern. Sonst schmückt man sich mit fremden Federn. Ich würde mein Kind nie so verwöhnen. Fände es einfach nicht angebracht, zB einem 10 Jährigen einfach mal so, ohne Grund wie Geburtstag, ein Geschenk für 500€ zu kaufen, wie meine Arbeitskollegin mit reichem Mann.
Liegt aber wahrscheinlich auch an meiner eigenen Erziehung. Da hieß es immer, einem Kind stehen so teure Sachen nicht zu. zum Glück waren Smartphones damals noch nicht so etabliert. Sonst wäre ich wohl der einzige Außenseiter Ohne geworden.

Antworten

André
★★★★★

Moderator [1283]

Also erstmal ist es ja nicht schlimm, Geld zu haben - wenn man jahrelang totale Mangelzustände erdulden musste und muss, dann weiß man: „Man kann niemals zu viel Geld haben, sondern nur zu wenig“.
Geld ist so wertlos und gleichzeitig so unglaublich wichtig - man braucht Geld, um sich ein schönes Leben machen zu können. Willst du ein schönes Zuhause haben, dann brauchst du Geld. Willst du ein schönes Auto haben, dann brauchst du Geld. Willst du immer schön und anständig gekleidet sein, dann brauchst du Geld. Willst du immer etwas zu essen haben, dann brauchst du Geld. Willst du dir finanziell um nichts Sorgen machen, dann brauchst du Geld.
Geld allein macht mit Sicherheit nicht glücklich, aber es trägt immens dazu bei, dass man sich wohlfühlt - ich denke, ich gehöre zu den Menschen, die das beurteilen können.

Also ein Outfit für 2000€ braucht wirklich kein Mensch (außer bei Anzügen, da ist es etwas anderes), ich gehe mir immer bei Kaufhof meine Hosen kaufen - die kosten so im Schnitt zwischen 90 und 110€. Da würde ich mir auch noch meine Hosen kaufen gehen wenn ich Milliardär wäre - ohne Witz, das ist top Qualität. Ich brauche keine Jeans für 800 oder 1500€.
Was Kleidung angeht, ist das mittlere Preissegment angesagt. Alles was darunter ist, geht in Richtung Penner-Style, alles was darüber ist, ist purer Luxus, den man nicht zwangsläufig braucht um gepflegt und anständig auszuschauen.
Abschließend muss ich sagen, dass ich Leute, die mit ihrem Reichtum richtig protzen und ihn anderen Leuten 24/7 unter die Nase reiben müssen auch nicht sonderlich sympathisch finde.
Jeder, der finanziell mehr als gut gestellt ist kann sich glücklich schätzen, aber Angeberei muss nicht sein.

Ach ja, die einzigen Menschen die wohl maßlos überbezahlt sind, sind Profisportler. Wie man z.B. für‘s bloße rumbolzen täglich hohe fünfstellige Beträge einstreichen kann ist mir schleierhaft. Zu dem Thema werde ich irgendwann auch noch mal ein Thread starten - zu sehr kotzt mich diese Ungerechtigkeit an. -_-

Antworten

EssigimAuge
★★★★

Mitglied [782]

@kittian: Mit anderen Worten : Wer einen auf Geißens macht hat kein besonders guten Stil .

Antworten

Ich bin verantwortlich für das, was ich sage, nicht für das, was du verstehst.

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [2735]

@EssigimAuge: Die Geissens sind in erster Linie Unterhalter. Das ist alles nur Show, mehr aber auch nicht.

Antworten

L'Ermite (Prédicteur Mondial/Cabale) vous mène - https://worldtruth.tv/wp-content/uploads/2016/12/345x565-09-economist-the-hermit.png - https://smart-lab.ru/uploads/images/04/47/20/2018/10/15/bf3ce07380.png - Et malgré tout ça, à bas la force de la police! A bas la violence Policière! Macron en Prison! C ' est pourquoi je suis pour Gilet Jauné!

Robääärt

@Слава+Росси́я: Also die Alte ist wirklich so blöd.

Antworten

EssigimAuge
★★★★

Mitglied [782]

@Robääärt: is Fernsehn auch
deshalb schau ich keins mehr:D

Antworten

Ich bin verantwortlich für das, was ich sage, nicht für das, was du verstehst.

Oh

@flagada:

Nein es gibt noch andere Berufsgruppen die Überbezahlt sind. Der Vorteil an Profisportlern ist, dass sie das Geld, was sie Einnehmen uahc mehr oder weniger erwirtschaften. Durch Stadienverkäufe, Fanartikel usw. Das Geld wird niemandem geklaut.
Dahingegend habe ich gelesen, dass für jeden 1 den jemand im Finanzsektor verdient, 7 Euro an anderer stelle zunichte gemacht werden.
Und wie verdienen Bänker ihr Geld? Wo kriegt die Bank ihr Geld her? Durch Schulden, Kredite, Zinsen...
Was macht ein Bänker? Oder was macht ein Buchhalter? Haben die mit ihrer Arbeitsleistung und ihrer Ausbildungshöhe ein überdurchschnittliches Gehalt, was nach oben hin quasi offen ist, verdient? Während Krankenschwestern, die Tag und Nacht präsent sein müssen und fast alles wissen müssen, was ein Arzt weiß, fast nur Mindestlohn bekommen? Oder verdienen Feuerwehrmänner genug, die regelmäßig ihr eigenes Leben und garantiert immer ihre Gesundheit gefährden?

Fakt ist, in vielen Berufen verdient man viel mehr, als Angebracht. Und in vielen Berufen verdient man weniger als Angebracht.
Und in macnhen hat man viel verdient, aber nicht sovie. Ich sehe zb auch ein, das ein Arzt mit seinem Wissen, seiner hohen Ausbildung und seiner Arbeitsleistung sehr viel Geld verdienen sollte. Aber 12.000€ was manch einer bekommt, und manch einer noch mehr, das ist auch wieder unangebracht. Solange es kein Chirurg ist. Da wären vielleicht 8000€ -9000€ angebracht. Für einen Praxisarzt. Das reicht immernoch, um ein Luxusleben zu führen. Ist immernich mehr, als jeder andere Beruf, 3mal mehr als der Medianwert in Deutschland. Und ist immernoch ca 6 mal soviel, wie Krankenschwestern, die Tag und Nacht anwesend sein müssen. und ein einfacher Arzt, der kein Chirurg und nichts ist, macht im Alltag auch nicht viel, außer Diagnosen stellen und Rezepte schreiben. vor allem Fachärzte. Endokrinologen usw. Krankenhausärzte machen da viel mehr. Und Rettungssanitäter retten täglich Leben. Undzwar von jedem. nichtnur von Leuten, die Privatversichert sind und er Rest kann zusehen, wo er bleibt. Wie der ein oder andere Arzt vorgeht. Weil er daran nochmer verdient. Als wenn 4 mal mehr als der studierte Akademikerdurschnitt nicht genug wäre.

Antworten

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [2735]

@Robääärt: So ist halt "Unterhaltung".

Antworten

L'Ermite (Prédicteur Mondial/Cabale) vous mène - https://worldtruth.tv/wp-content/uploads/2016/12/345x565-09-economist-the-hermit.png - https://smart-lab.ru/uploads/images/04/47/20/2018/10/15/bf3ce07380.png - Et malgré tout ça, à bas la force de la police! A bas la violence Policière! Macron en Prison! C ' est pourquoi je suis pour Gilet Jauné!

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben