Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Laura

Neues Auto

Meine Eltern haben sich ein neues Auto gekauft ist ja nicht so, dass ich nicht mitentscheiden darf, ich muss auch noch bimbo spielen und die hin und her fahren.
Um die 6000 Euro gezahlt für ein altes gebrauchtes meine dresse ich würde mir was besseres kaufen für so viel Geld. Schade einfach

0

👍

 

👎

-4
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (23)

F/A-18
★★★★

Moderator [820]

Muss ja eine richtige Rostlaube sein, wenn die nur 6000€ gezahlt haben. Qualitativ hochwertige Autos fangen so bei 60.000€ an, eher aber bei 80.000€
Für 6000€ würde ich mir ehrlich gesagt auch etwas anderes kaufen als ein Auto... Klamotten kaufen und ein neues Smartphone + einen guten Rechner/Laptop.
1

👍

 

👎

-4

Antworten

Was wäre, wenn...? Ja, was wäre, wenn morgen die Welt untergehen würde? Es hat keinen Sinn, sich diese ,,Was-Wäre-Wenn-Fragen" zu stellen.

F/A-18
★★★★

Moderator [820]

...ich wüsste jetzt nicht, wie ich die 6000 anders oder sinnvoller ausgeben könnte. Für große Sprünge langt es nicht im Ansatz und um sich gar nichts zu gönnen ist es dann auch wieder zu viel.
0

👍

 

👎

-5

Antworten

Was wäre, wenn...? Ja, was wäre, wenn morgen die Welt untergehen würde? Es hat keinen Sinn, sich diese ,,Was-Wäre-Wenn-Fragen" zu stellen.

Bernard
★★★★★

Mitglied [1824]

@André: Ein Urlaub wäre noch eine Idee
0

👍

 

👎

-3

Antworten

F/A-18
★★★★

Moderator [820]

@Bernard:

Ja, USA und Kanada...
1

👍

 

👎

-4

Antworten

Was wäre, wenn...? Ja, was wäre, wenn morgen die Welt untergehen würde? Es hat keinen Sinn, sich diese ,,Was-Wäre-Wenn-Fragen" zu stellen.

Bernard
★★★★★

Mitglied [1824]

@André: Immerhin könnte man sich ein anständiges Hotel leisten, nicht so eine billige Absteige.
1

👍

 

👎

-3

Antworten

Laura

Wir haben nicht viel Geld und tüv hat das Auto auch noch 2 Jahre. Alter Mercedes halt. Aber ich darf halt nie mitreden. Und ein Auto brauchen wir eben
1

👍

 

👎

0

Antworten

Johnny
★★★

Mitglied [234]

@André: Es spricht nichts dagegen sich ein altes Auto zu kaufen wenn man nicht viel Geld ausgeben möchte. Solange es in gutem Zustand ist, warum nicht? Autos sind ein Transportmittel. Hauptsache es erfüllt seinen Zweck. Es muss nicht immer ein teures Luxusauto sein.
2

👍

 

👎

0

Antworten

Fuhrpark100%

@johnny

ganz deiner Meinung.
Laut Andres Logik, fährt dann jeder ne fette Karre und jeder hat Geld.
So sieht aber leider das geliebte DE nicht aus!

In meinem Umfeld fährt jeder fast ein Auto Baujahr 2007 ..
2

👍

 

👎

0

Antworten

F/A-18
★★★★

Moderator [820]

@Fuhrpark100%:

Nee, das ist nicht meine Logik, aber ich bin da halt konsequenter und sage mir dann einfach: ,,Wenn ich nicht mein Traumauto erwerben und fahren kann, dann fahre ich lieber überhaupt kein eigenes Auto und nutze öffentliche Verkehrsmittel."
Jeder stimmt mir wohl zu, wenn ich sage, dass Bus und Bahn eine indiskutable Zumutung sind, aber trotzdem besser als stumpfe Kompromisse.
0

👍

 

👎

-4

Antworten

Was wäre, wenn...? Ja, was wäre, wenn morgen die Welt untergehen würde? Es hat keinen Sinn, sich diese ,,Was-Wäre-Wenn-Fragen" zu stellen.

Fuhrpark100%

Bus und Bahn? ;D

Mit 30 min verpätung jeden Tag? Ne du lieber ne gammelkarre. Hauptsache es fährt. Und die, die aufm Land leben oder kleinstadt die brauchen einfach ein Auto
3

👍

 

👎

0

Antworten

Lilith
★★★★

Mitglied [983]

@André: Auf keinen Fall Mann! Selbst die billigste Rostlaube ist immer noch komfortabler als öffentliche Verkehrsmittel. Da machste halt einmal ne ordentliche Grundreinigung und schon haste ein sauberes Gefährt für dich allein ohne lästige Fahrgäste, die sich wie Hulle benehmen. Bus und Bahn kannste hingegen mit ner Kloake auf Rädern vergleichen, die reinste Zumutung!

Ich mein, letztendlich ist es für die Zweckmäßigkeit doch egal wie ein Auto aussieht. Du kommst pro Tag doch schließlich auch an mindestens hundert Autos vorbei und denkst nicht bei jedem Kleinwagen: Boah, was für ein Loser - der fährt ja keinen Luxusschlitten!!! Folglich werden andere Menschen dich ebenfalls nicht danach bewerten, welches Auto du hast.
3

👍

 

👎

0

Antworten

Es sind immer wieder die selben Heulsusen, die sich seit Jahren über das Forum beschweren und hier nachweislich nur Schaden anrichten. Und anstatt einfach abzuhauen, wollen diese Erpresser und Denunzianten jetzt auch noch Mod werden. Na das macht ja richtig Sinn, NICHT!

6er

@André: Nimm den Gebrauchten und spar dir deinen Traum zusammen. Es ist wirklich so, den Einen gebührt das Auto, da kann es sogar ein kleiner gebrauchter Fiesta sein, den Anderen die Luxusvariante - Öffentliche.
2

👍

 

👎

0

Antworten

F/A-18
★★★★

Moderator [820]

@Katharina:

Sicher ist selbst eine Rostlaube besser als öffentliche Verkehrsmittel und auch ich wäre insgeheim froh, wenn mein Vater der Versager noch ein Auto hätte, mit dem er mich wohin bringen könnte, aber ich für meinen Teil geh keine Kompromisse ein - ich krieg das was ich will oder es gibt eben nichts. Man muss radikal und kompromisslos denken und handeln können.
Außerdem ist es mir doch egal, in welchem Auto mich andere Deppen sehen. Es ist nicht meine Art mit irgendetwas zu protzen und für andere Leute zu ich gar nichts, sondern nur für mich. ICH finde einfach so einen chicen Audi, BMW oder Mercedes AMG geil.


@6er:

Das hat kein Traum zu sein, sondern ist ein alltäglicher Gebrauchsgegenstand... Wenn eine blöde Karre schon wieder den Status eines Traums innehat, läuft wieder alles schief...
Außerdem kann man sich sowas nicht ,,ansparen". Wir reden hier nicht von einer Sache, die vielleicht 4000€ kostet, sondern von einer Sache, die 90.000€+ kostet... wie lange willst du da sparen? Zudem kann ein Normalverdiener so ein Auto gar nicht unterhalten. Ja, der Kaufpreis ist nur die eine Sache, so ein Auto will auch anderweitig finanziert werden und je höher die Fahrzeugklasse, desto tiefer muss in die Tasche gegriffen werden, um sich den Spaß zu finanzieren.
1

👍

 

👎

-2

Antworten

Was wäre, wenn...? Ja, was wäre, wenn morgen die Welt untergehen würde? Es hat keinen Sinn, sich diese ,,Was-Wäre-Wenn-Fragen" zu stellen.

6er

@André:
Hm... Ja, gut. Wie kommt's denn? Ich glaube mich erinnern zu können, dass du mal geschrieben (sinngemäß) hast, dass du Angst vor Menschenmassen hast und lieber den Hintereingang von deiner Abendschule nehmen würdest, um nicht an deinen Mitschülern vorbeilaufen zu müssen.

Insofern habe ich das jetzt mal hinterfragt und sah dich nicht in öffentlichen Verkehrsmitteln sitzen. Also da gehört schon eine ganze Portion Mut dazu bei deiner Phobie. Dann macht es durchaus Sinn, das Andere "ohne jedweden Kompromiss" (der ja im Benutzen der Öffentlichen mündet) zu erwarten..
Ist ja letztenendes auch nur eine Gehilfe.
3

👍

 

👎

0

Antworten

PressF
★★★

Mitglied [184]

@F/A-18: Das halte ich für nicht ganz richtig, eher so richtung 15k für ein gutes Auto
3

👍

 

👎

-1

Antworten

Scheiß Corona

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von # am 24.04.2020, 12:35 Uhr.

RealistNo.1

Ihr könnt doch eh alle nicht ordnungsgemäß Autofahren und was dabei rauskommt ist Hupen, Schreien, Rücksichtslosigkeit und Assibenehmen. Also beschwert euch nicht über das Benehmen der Fahrgäste in Bus und Bahn, Autofahrer sind nicht besser! Stellt mal euer Hirn an, danke.
0

👍

 

👎

-5

Antworten

F/A-18
★★★★

Moderator [820]

@PressF:

Kann man so pauschal nicht sagen. Für den einen ist ein Auto einfach bloß ein Gebrauchsgegenstand, der einen von A nach B bringen soll und nicht sonderlich wichtig ist.
Für den anderen ist ein Auto hingegen einfach etwas ,,mehr" als nur ein Gebrauchsgegenstand und man möchte Freude daran haben.
Mit ,,qualitativ hochwertig" meinte ich auch mindestens die obere Mittelklasse.
Wenn ich mir einzig aus dem Grund ein Auto zulegen würde, um mir nicht mehr die öffentlichen Verkehrsmitteln anzutun, so würde ich für ein Auto nicht mehr als maximal 2500 € ausgeben.
2

👍

 

👎

-1

Antworten

Was wäre, wenn...? Ja, was wäre, wenn morgen die Welt untergehen würde? Es hat keinen Sinn, sich diese ,,Was-Wäre-Wenn-Fragen" zu stellen.

Airbag

@Laura:
Ich hoffe sehr für euch, dass er nicht viel mehr als 150.000 runter hat. Ein teures Luxusauto in alt und günstig zu kaufen, ist nicht immer eine kluge Entscheidung. Dann kommen immer Reparaturkosten auf euch zu. Und es kostet bei weitem mehr einen Mercedes dauernd zu reparieren, als einen Ford oder VW.
Dazu kommt noch der Unterhalt, der bei einem Mercedes eh schon höher ist. ich verstehe es ehrlich nicht, warum man sich günstig ein uraltes Oberklasse Auto kaufen muss um Geld zu sparen. Wenn du am Ende dann nur Unmengen an laufenden kosten hast, die dann höher sind, als hätte man sich einen neuen Mercedes gekauft. Oder halt irgendeinen Neuwagen. Das rechnet sich auf Dauer nicht. Man muss ja nicht immer etwas auf Statussymbole geben. Bei der Klinik wo ich mal gearbeitet habe stand immer ein Dacia auf dem Chefarztparkplatz.
2

👍

 

👎

0

Antworten

F/A-18
★★★★

Moderator [820]

@Airbag:

Es geht nicht in erster Linie um Statussymbole, sondern um persönliche Präferenzen.
1

👍

 

👎

0

Antworten

Was wäre, wenn...? Ja, was wäre, wenn morgen die Welt untergehen würde? Es hat keinen Sinn, sich diese ,,Was-Wäre-Wenn-Fragen" zu stellen.

F/A-18
★★★★

Moderator [820]

@Airbag: @F/A-18:

Ich möchte tolle Dinge für MICH haben und nicht um damit vor anderen zu protzen. Statussymbole sind mir unterm Strich sowas von egal.
2

👍

 

👎

0

Antworten

Was wäre, wenn...? Ja, was wäre, wenn morgen die Welt untergehen würde? Es hat keinen Sinn, sich diese ,,Was-Wäre-Wenn-Fragen" zu stellen.

F/A-18
★★★★

Moderator [820]

@Airbag: @F/A-18: @F/A-18:

Ich finde es einfach toll, schöne und coole Dinge zu besitzen. Ich kann mich ja von anderen echt schlecht abgrenzen - ich hoffe, ich lerne das noch - aber ich brauche keine Statussymbole um andere Leute zu beeindrucken. Ich heiße ja schließlich nicht Donald Trump.
2

👍

 

👎

0

Antworten

Was wäre, wenn...? Ja, was wäre, wenn morgen die Welt untergehen würde? Es hat keinen Sinn, sich diese ,,Was-Wäre-Wenn-Fragen" zu stellen.

6er

@Airbag: VW wird auch im Erstbesitz und trotz regelmäßiger Durchsicht über die Jahre immer teurer, das sind wirklich Hammer Unterhaltskosten. Liegt u.a. größtenteils aber auch an den Arbeitskosten, die m.M.n. schon ein gewisses annehmbares Limit überschreiten. Sicher, die Werkstattfritzen sehen nicht viel davon, da frage ich mich aber schon, wo das viele Geld bleibt. Doch nicht etwa bei den VW Bossen?
Heute kommt ja noch dieser ganze Elektronikmist hinzu, den man ja nicht mal mehr alleine reparieren kann.
Das sieht bei einen gut gepflegten Gebrauchten, wenn man das Zeug dazu hat, natürlich ganz anders aus. Lass den 10/15 Jahre alt sein, 150000 km sind da nix, zumindest nichts beim VW.
Ich denke, dass man schon ein Schnäppchen machen kann, wenn man keine 2 linken Hände und ein gekonntes Auge auf Ersatzteile hat. Kannste Vieles selber machen.
VW kann so - egal welcher Typ - seine 30/40 (und noch länger) Jahre bei moderater Fahrweise und guter Pflege runterbuckeln.

Ein richtiger Motorfreak betrachtet seinen fahrbaren Untersatz sowieso als Familienmitglied und küsst früh morgens erstmal die Motorhaube, das gehört sich so.
2

👍

 

👎

0

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben