Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Ich will nich...

Ein Teil meiner Familie ist grauenhaft!

Mein Vater ist ein Messi, Alkoholiker und hat schwere Agressionsprobleme. Ich bin immer wieder in schwierigkeiten gekommen wegen ihm, mein ganzes Leben schon. Er bekommt nichts geregelt!

Das war schon so, als ich ein Kind war. In der Schule müssen 20€ überwiesen werden:
,,Ja mach ich noch, mach ich noch...'' Der Lehrer vor der ganzen Klasse dann ,,Du bist der Einzige, der es nicht überwiesen hat. Wenn du dir das nicht leisten kannst, dann können wir andere Wege finden, dass für dich zu finanzieren.''
Ich muss irgendein wichtiges Blatt unterschreiben lassen:
,,Oh ja mach ich später.'' ,,Oh ich finde das Blatt nicht wieder.'' Und dann muss ich ein neues beantragen, weil mein Vater es verloren hat. Musste sogar mein Zeugnis schon neu beantragen.

Es gab auch irgendwie nie was zu Essen im Haus. Wenn er sagt, er geht Essen kaufen, kam er mit 2 Kästen bier zurück. Und das fast täglich. Meine Ernährung bestand dann meistens daraus, dass ich bei schrumpligem Gemüse die Schimmelstellen rausgeschnitten habe und dazu reis.

Ehrlich, ich wünschte, ich wäre so ein glückliches Kinderdorf-Kind geworden.

Das ging immer so weiter.
Wie oft bin ich schon nach Hause gekommen und die Haustür stand offen. Weil er vergessen hat sie zu zumachen. Oder die Küche steht voller Qualm, weil er den Herd vergessen hat auszumachen. Er hat schon 2 mal den Herd komplett über Nacht angelassen und dann ist die Herdplatte zum Glück kaputt gegangen. (Besser als wenn das Haus abbrennt)

Das ganze Haus ist verdreckt. Ich wohne nicht mehr zu Hause. Wenn ich zu Besuch komme bin ich nur am Aufräumen. Er macht uns nur arbeit und Probleme. Jedesmal wenn ich zu Besuch komme, ist es schlimmer als vorher. Wie schafft man das?
Im Kühlschrank ist seid Jahren verschimmeltes Essen. Ich trau mich nichtmal das anzurühren. Die Spühle ist voller Geschirr, man kann sie garnicht benutzen. Die Tapeten fallen an manchen Stellen von der Wand.

Übrigens ist meine gesamte Familie väterlicherseits so. Und das macht mir Angst, dass es in den Genen liegt und ich es auch in den Genen habe.

Und dann ist da noch meine Schwester. Die von Kleinauf eifersüchtig auf mich war, weil sie ein Einzelkind sein wollte. Und immer alles versucht hat, um mir das lebn zur Hölle zu machen. Noch bis ins junge Erwachsenenalter. Bis ich endgültig den Kontakt auf Eis gelegt habe. ihr Lebensziel war es immer, mich zum Scheitern zu bringen.


Diese Familie ist einfach nur Gift für mich. Und das nur wegen diesen 2 Personen.
Ich kann nicht glücklich sein, solange diese Familie noch wie ein Klotz an meinem Bein hängt. Wenn sich nichts ändert, und es wird sich garantiert nichts ändern, dann ist die einzige Möglichkeit für mich, jemals ein freies Leben zu führen, eines Tages den Kontakt einfach komplett abzubrechen. So belastet mich alles einfach zu viel.

Es ist wirklich komisch, wenn ich mir jetzt zb vorstelle, niemals wieder im Leben Kontakt zu meiner Schwester zu haben. Aber seid der zeit, seiddem es so ist, geht es mir wirklich besser. Auf jeden Fall, kann ich sie einfach nicht gebrauchen, während ich noch dabei bin, mir etwas aufzubauen und Kraft und Energie dafür brauche. Sonst würde sie alles dafür tun, das alles kaputt zu machen. Wie immer.

Ich bin einfach froh, dass ich jetzt erwachsen bin, und raus bin aus diesem Elternhaus. Aber es hat mich geprägt oder eher kaputt gemacht. Ich bin nicht (mehr) selbstmordgefährdet aber ich denke mir manchmal, ich würde am liebsten dieses Leben in den Müll werfen und nochmal ein normales mit einer normalen Familie führen.
Ich muss diese ganzen negativen Prägungen loswerden. Mich nochmal neu programmieren. Als wäre nie was gewesen.
und ich weiß auch, ich werde nie leibliche Kinder haben. Auch wenn ich es irgendwie gerne gehabt hätte. Aber es ist einfach die ganze Familienlinie meines Vater so. Das muss ja irgendwie in den genen sein. Ich werde das beenden. Was meine Schwester macht, ist dann ihr Problem. Ehrlich gesagt war meine kindheit traumatisierend. Und ich will weder jemals so ein Vater sein, noch will ich, dass meine kinder später solche Eltern werden. Nein, eine verkorkste Blutlinie muss irgendwann auf jemand verantwortungsvoles treffen, der sie nicht weiter führt. Da hohle ich lieber einen Samenspender, der auf Erbkrankheiten und psychische Störungen geprüft wurde.

Mein Lebensziel? Nicht so sein wie meine Eltern. [Melden]

Anzeigen

Kommentare (2)

yolo

Tut mir echt leid, dass du das durchmachen musstest! Ich wünsch dir ganz viel Glück und Erfolg für deine Zukunft!

Zum Thema Kontakt abbrechen, dazu kann ich dir nur raten!!! Wenn man Menschen hilft ist das eine sehr gute Sache, aber wenn man an den Punkt kommt an dem dieser Mensch/diese Menschen einem die Energie/Kraft die man für das eigene Leben braucht stehlen, muss man echt überlegen, den Kontakt komplett und ohne Ausnahmen abzubrechen :D

Keine Kinder zu kriegen versteh ich total wenn du Angst hast deine Kinder mit Genen zu belasten mit denen du sie nicht sehen willst. Ich habe einmal den Rat bekommen zu bedenken, dass deine Kinder ja auch zu 50÷ die Gene deines Partners haben werden. - falls dich das etwas beruhigt. Mein Rat dazu ist aber: Lass dir nicht deine Zukunft/deinen Kinderwunsch/deine Familienplanung ebenfalls von deinem Vater zerstören. Da du sehr erwachsen wirkst und deine Kindheit offenbar vom Kopf her (wenn auch nicht emotional ) aufgearbeitet hast stehen deine Chancen echt gut eine für deine Kinder gute Erziehung darzubringen. Ich würde dir raten mal über Alternativen wie Adoption nachzudenken, wenn du wirklich keine biologischen Kinder willst, da es so viele Kinder gibt, die sich wünschen in einem sicheren und liebevollem zu Hause aufzuwachsen.

Ich wünsch dir viel Erfolg bei allem was du vorhast!

Antworten

Ich

Sauberkeit und Verantwortung liegt doch nicht in den Genen, wie kommt man denn auf so einen Käse? Das liegt in der Erziehung. Ist die Mutter dreckig, wird auch das Kind zur Unsauberkeit erzogen, hat es ja nie anders gelernt. Dessen Kind ist dann wieder faul und unsauber und so weiter.
Bis halt mal jemand aufsteht und sagt, so geht's für mich nicht weiter. Das warst anscheinend du in deiner Familie und ich in meiner.
Mit 15 hab ich angefangen, neben der Schule auch noch den kompletten Haushalt zu schmeißen, samt Einkauf, kochen, Hausputz, um die Tiere kümmern etc.

Wenn du deine Kinder von Anfang an zur Selbstständigkeit und Sauberkeit erziehst, brauchst du dir auch keine Sorgen machen. Wenn du dir selbst die Schusseligkeit und Unsauberkeit deines Vaters angeeignet hast, werden deine Kinder eben auch unsauber und schusselig, so einfach ist das. In den Genen, sowas...

Antworten

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben