Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Depp vom Dienst

Gute Arbeit unerwünscht

Warum werden Mitarbeiter wie ich, eigentlich NIE bedacht wenn es mal darum geht ein popliges Danke zu sagen? Gleichzeitig werden Mitarbeiter die ihre reguläre Arbeit dann ein einziges Mal tatsächlich getan haben, in den Olymp befördert?

Nun ja ich werde künftig auch mein Hirn abschalten wie alle anderen und garantiert nie mehr Einsatz zeigen.

Wie gut dass meine Anmeldung zur Weiterbildung seit gestern auf dem Postweg ist. Hier werde ich meinen üblichen Elan reinbringen und danach zu einer Firma wechseln die Arbeiter, die ihr Hirn nutzen, gerne beschäftigt.

Dennoch war das heute mal wieder sehr sehr sehr enttäuschend. Naja hoffentlich überstehe ich den restlichen Tag. Zum Glück ab jetzt nur noch Dienst nach Vorschrift!

0

👍

 

👎

0
[Melden]

Kommentare (3)

So ist es

Das war ja schon damals in der Schule so. Wenn man konstant gut ist, sagt keiner was. Aber wenn jemand, der immer schlecht oder mittelmäßig ist EINMAL gut ist, dann bekommt er Lob, Anerkennung und einen Notensprung im zwei Noten. Zumindest wenn der Lehrer ihn mag.
0

👍

 

👎

0

Antworten

Eva
★★★★★

Mitglied [3132]

Zja , willkommen in Deutschland. Aber so was ähnliches hat bei uns ein Azubi auch schon vorgejammert. ,, Mensch ich arbeite und keiner lobt mich " Genial hab mich in die Ecke geschmissen vor lachen. Der mit seinen 15 Jahren Soll erst mal was arbeiten bis das Wasser im Arsch kocht, max ein "gut" mehr kann man heute nicht mehr erwarten. Meine gute, wenn die Arbeit nicht gut genug war, wird man es schon erfahren. Ihr erwartet alle viel zu viel.
Mach Dein scheiß und Du bekommst dafür Geld das ist genug. Punkt :-)
0

👍

 

👎

0

Antworten

Слава Росси́я
★★★★★

Moderator [3245]

"Nun ja ich werde künftig auch mein Hirn abschalten wie alle anderen und garantiert nie mehr Einsatz zeigen."


Ich verstehe sowieso nicht warum manche sich so für ihren Job reinhängen. Ich würde immer nur das mindeste tun und nie wirklich darüber hinaus gehen. Man wird ja sowieso nie gedankt warum sollte man dann mehr Fleiss geben als nötig?
0

👍

 

👎

0

Antworten

Was haben Thilo Sarrazin, Thomas de Maizière, Bernd Lucke, Lothar Höbelt und Alice Schwarzer gemeinsam? Sie wurden alle von linksextremen Studenten/"Aktivisten", die von teilen der Politik als "Zivilgesellschaft" gepriesen werden bei ihren Vorlesungen gestört, zuvor wurden Veranstalter bedroht. Das sagt sehr viel über die Debattenkultur in der BRD, aber auch in der "Republik Österreich aus.

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben