Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

haskeer

Chefs wollen nur noch eierlegende Wollmilchsäue

Seit über zwei Jahren bewerbe ich mich auf Außendiensstellen. Habe sowohl einen handwerklichen ( Tischler) , als auch einen kaufmännischen ( Industriekaufmann) Berufsabschluss. Bin zZt im Vertriebsinnendienst tätig. Und das mit belegbaren, super guten Umsätzen. Ist ein Industrieunternehmen, groß, bekannt und nebenbei der beschissenste Arbeitgeber vor dem Herrn. Miese Chefs, miese Gehälter, mieses Betriebsklima usw.
Bewerbe mich auf B2B AD- Stellen. Habe auch viele Vorstellungsgespräche. Und was sagen diese ganzen Idioten dann...oh, sie haben aber ja gar keine AD-Erfahrung. Hmmm...also das wäre uns schon wichtig ( diese Info hätten sie im Vorfeld sowohl meiner Bewerbung, als auch meinem Lebenslauf entnehmen können). Warum soll man da überhaupt zum Gespräch erscheinen????????
Oder Stelle ist explizit auch für Quereinsteiger ausgeschrieben....die vom Innen- in den Außendienst wechseln möchten.
Oh...sie haben aber gar keine AD-Erfahrung.
Ihr Idioten, seit wann ist das denn ein Lehrberuf? Warum sucht ihr dann Quereinsteiger? Wie soll man den Erfahrungen sammeln?????
Habt ihr bisher alle eure AD-ler fix und fertig aus einem Katalog bestellt?
Oder es entpuppt sich dann als ein ganz anderer Job...jaaaaa, ausgeschrieben hatten wir einen Außendienstposten. Aber gerade haben wir uns überlegt, das wir eigentlich doch mehr einen Terminierer für unseren AD suchen. Reine Aquise per Telefon.

Oder aber...man meldet sich einfach gar nicht.
Seit den verfickten Online-Bewerbungen ist das ja noch leichter....löschen und weg.
Warum so viel Anstand haben, sich bei einem Bewerber zu melden? Pööhhh, das haben wir doch gar nicht nötig.

Oder irgendwelche Hilfsvollpfosten die Bewerbungen im Vorfeld aussortieren lassen, die selbst zu dämlich sind, Fotos zu erkennen....da steht dann in der Absage: Sehr geehrte Frau....nach gründlicher Prüfung ihrer Bewerbung...bla bla bla
Leute ich bin ein Mann....mit Bart...auf dem Bild gut zu erkennen.... [Melden]


Kommentare (4)

Gegenlärm
★★★

Mitglied [103]

Ich bin in einer Absage auch schon mit falschem Namen angesprochen worden. Da denkt man sich seinen Teil...

Antworten

Nachbarschaftsgeschädigt!

SeifeimAuge

,,Wollmichsäue'' Ich lerne hier doch immerwieder neue Worte. Kommst du aus Bayern oder so? Die haben immer so niedliche Worte.

Was soll ich sagen. Als ich meine ersten Bewerbungen geschrieben habe, habe ich auch nur absagen, oder keine Rückmeldung bekommen. Das hat mich mega deprimiert. ich habe komlett an mir gezweifelt und bin fast depressiv geworden. Habe mich wie der größte Versager auf Erden gefühlt.
(Habe sogar eine Absage bei einem Kellnerjob bekommen, mit der begründung ,,Wir suchen nur Leute mit Kellnerausbildung.'' Seit wann, braucht man fürs Kellnern eine Ausbildung? Mein Kumpel kellnert seit er 13 ist im Restaurant seiner Eltern. und viele Jugendliche machen das als Nebenjob, auch wenn sie vom Alter her eigentlich noch nicht arbeiten dürften.)

Dann habe ich 2 Leute kennen gelernt, die frisch von einer hoch anerkannten Uni kamen, 20000 Praktika gemacht haben, alle möglichen Qualifikationen hatten, einfach die perfekten Musterschüler mit dem perfekten, markellosen Lebenslauf. Und was passiert? Sie bewerben sich ein halbes Jahrlang täglich irgendwo und kriegen überall Absagen!
Es liegt also nicht immer daran, dass man scheiße ist. Heutzutage scheint es normal zu sein, dass man auf die meisten bewerbungen eine Absage bekommt. Vor allem, wenn man noch jung ist. oder schon alt.
Aber irgendwann kriegt man seine Zusagen, landet dann vielleicht irgendwo, wo man garnicht als erste Wahl hinwollte. Aber merkt dann, dass es genau das Richtige ist und man froh ist, dass man genau da und nicht bei der ,,ersten Wahl'' gelandet ist. So war es bei mir zumindest vor knapp einem Jahr.

Was soll man machen? Versuch dich so unverzichtbar zu machen (oder so selbstbewusst) dass du guten gewissens zu dir selbst sagen kannst, dass der Chef, der dich nicht will, einen Verlust macht und Pech gehabt hat. Und dass du dann die Konkurenz, bei der du stattdessen arbeiten wirst, hochziehen und stärken wirst. Und denk immer daran: Gut Ding will Weile haben. Vielleicht dauert es ein paar Wochen, Monate oder sogar Jahre, aber dann wird bei dir sicher alles gut laufen! Viel Glück.

Antworten

sanny
★★★

Mitglied [417]

Kenn ich Leider auch.

Antworten

Mein Altersruhe Sitz Toskana

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Blähungen hihi am 11.12.2018, 21:07 Uhr.

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben