Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Westiefan
Mitglied [4]

Arbeitszeit

Ich arbeite nun seit 14 Jahren als Reinigungskraft im Krankenhaus.Bis 2006 waren wir Hauseigenes Personal,dann kam eine Reinigungsfirma und hat einige Leute übernommen mit dem Ziel: statt 38,5 Stunden Woche wie bisher,jetzt 40 Stunden Woche,mehr Arbeit,weniger Geld.Wir arbeiten jedes 3.Wochenende und jeden 2.Feiertag.Wir arbeiten von 5.00 bzw.5.30-12.30bzw.13.00 Uhr.Viele sagen jetzt,tolle Zeit,ja,aber wenn man bedenkt das,wenn wir das Wochenende arbeiten,sind es 12Tage durch.Ich mußte Weihnachten alle Tage arbeiten.Die Krönung ist:Wenn wir am Arbeitswochenende Urlaub haben wollen,müssen wir es Vor oder Nacharbeiten weil im Urlaub nur von Mo.-Fr.40 Stunden gerechnet wird.Andauernd sind Kollegen krank,es sind immer die selben und die anderen müssen die Arbeit der Kranken mitmachen,wobei natürlich mehr Arbeit anfällt aber natürlich nicht mehr Geld.Wir haben uns zum Arbeitsende von Anfang an immer erst umgezogen und haben DANN gestempelt,jetzt pupen die Chefs rum,anstatt mal ein Auge zuzudrücken.Seit acht Jahren haben wir keine Lohnerhöhung bekommen,viele müssen noch einen Nebenjob annehmen weil sie sonst nicht über die Runden kommen.Und wenn ich dann die Sprüche höre "sei froh das Du einen Job hast". Dann möcht ich das diese Leute mal mit mir nur ein Monat zusammen arbeiten.Um 4 Uhr aufstehen,12 Tage durch und den ganzen Tag putzen für 8,60 Euro Stundenlohn.Das mußte ich mal loswerden!!!

0

👍

 

👎

0
[Melden]
Anzeigen

Kommentare (3)

Anonymous

Hi, ich arbeite seit fast sechs jahren im einzelhandel mit 37.5 std/woche. am anfang habe ich 6.64€ verdient. brutto versteht sich. tarifvertrag. daher bin auch für einen mindestlohn in allen branchen. ich weiß, es ist schlau gesagt wenn man sich an die gewerkschaft wenden soll oder den tarifvertrag anfordern soll. aber es kann nicht sein das der urlaub nur von mo-fr gerechnet wird. er muss immer auch auf die anderen arbeitstage angerechnet werden soweit ich weiss. normalerweise sollten alle reinigungsfirmen in einem verband angemeldet sein. vielleicht gibts dort ja eine antwort.... lg
0

👍

 

👎

0

Antworten

Lieschen Mül...

Leider ist das kein Einzelfall, sondern mittlerweile gang und gäbe in Deutschland. Und dann sträuben sich die Regierigen, den Mindestlohn in allen Branchen durchzusetzen, wo sie sich selber durch Diplome mogeln und von Großindustriellen finanzieren lassen. Sollen die doch mal mit dem Gehalt auskommen, aber ohne sonstige Zuwendungen zu erhalten! Möchte nicht wissen, wie die jammern würden!
0

👍

 

👎

0

Antworten

Anonymous

Als Krankenschwester hab ich auch solche Arbeitszeiten--und noch rufbereitschaft "zwischendrin"...kann passieren, dass ich Doppelschichten (HIER!!) machen muss.Natürlich wird das nicht bezahlt, sondern "darf" abarbeiten...nur, dass einige Schwestern schon knapp 400 Stunden auf ihrem "Gutzeitkonto " haben....WANN sollen die das abarbeiten??? Und dann heist es: Die armen Ärzte....DIE können zwischendrin mal pennen..(und uns die Arbeit überlassen)..
0

👍

 

👎

0

Antworten

Die Diskussion zu diesem Thema wurde geschlossen

Klicke hier, um ein neues Thema zu starten!

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben