Dampf ablassen!

Ärger abbauen. Frust loswerden. Darüber diskutieren.

Sabine

Türkin.

Ich bin türkin, nicht direkt Türkin bin in Neus geboren und da aufgewachsen.. die deutschen sagen mir, ich soll in die Türkei zurück. Die Türken in der Türkei sagen mir ich soll nach Deutschland zurück.
Warum seid ihr so gemein zu mir 😩 ich versuche doch einfach nur normal zu sein wie jeder andere auch. Meine Eltern sind als Gastarbeiter 1985 gekommen und haben sich gut integriert. Warum beleidigt ihr mich und meine Eltern alle als Ausländer😭
Ich liebe dieses Land. Habe Respekt davor( sollte man auch) esse nur kein Schwein und Feier kein Karneval.. nimmt es mir bitte nicht übel.. :D

6

👍

 

👎

-6
[Melden]

Kommentare (33)

MeineMeinung

Meine Meinung ist ja, jeder soll da leben wo er leben will, wo es ihm gefällt und wo er sich Zuhause fühlt unabhängig davon, wo er her kommt. Manche Leute sehen das offensichtlich anders, ich würde aber eigentlich nicht behaupten, dass es sich dabei um eine Mehrheit handelt, zumindest hoffe ich das. Das man sich dabei an Recht und Ordnung in dem Land hält, wo man wohnt sollte klar sein. Auch hier gehe ich davon aus, das die meisten Leute damit aber kein Problem haben und eigentlich gut integriert sind und das ja auch wollen. Das es anfangs schwierig ist kann ich mir vorstellen, aber spätestens, wenn man so lange woanders lebt denke ich auch nicht das es noch ein Problem ist.

Ich weiß ja nicht, von wem du hörst, dass du oder deine Familie in die Türkei zurück sollen, es sind aber bestimmt nicht "die Deutschen" sondern höchstens ein Teil der Deutschen. Ob man sich jetzt mit diesem Personenkreis umgeben will, bleibt jedem selbst überlassen, ich würde das aber nicht wollen, es gibt genügend aufgeschlossene Leute.

Das ist es worauf es ankommt, Gegenseitige Aufgeschlossenheit, Respekt oder zumindest Toleranz in ordentlichem Rahmen. Ich sag ja immer leben und leben lassen. Es gibt nun mal zwischen verschiedenen Ländern und Regionen kulturelle Unterschiede und das ist auch gut so. Ich finde, egal wo man lebt, man sollte nicht seine (kulturelle) Identität aufgeben (müssen), es sei denn man will es.

Dazu zählen auch Religion und Bräuche und damit Verbundenes. Du ist kein Schwein? Ok, musst du nicht. Jeder kann das essen was er will. Du feierst kein Karneval? Ok, musst du nicht. Tue ich übrigens auch nicht. Ich sehe jetzt nichts was man dir übel nehmen sollte.
5

👍

 

👎

-6

Antworten

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Aylin Allah am 26.07.2019, 11:05 Uhr.

Katharina
★★★

Mitglied [315]

Und weshalb will man dich in der Türkei nicht wieder haben??? Wo sollen Türken denn schließlich sonst hin?!
8

👍

 

👎

-3

Antworten

Das fetzt! https://www.youtube.com/watch?v=ho9rZjlsyYY

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Witzig spritzig am 27.07.2019, 01:13 Uhr.

Träne

Absolut guter Kommentar von @MeineMeinung 👍



@TE:
Schweinefleisch:
Auch ich vermeide den Genuss, es bekommt mir einfach nicht und Massentierhaltung finde ich sowieso völlig überflüssig.
Die kleinen Rotsnasen nebst allen Tieren tun mir einfach unendlich leid.

Karneval:
Das Ganze hat natürlich etwas. Überlege mal...
Die Leute, die schlechthin das gesellschaftliche "Obst" selbst sind, müssen sich auch noch dadurch von der Intelligenz abgrenzen und offenkundig auf sich aufmerksam machen, indem sie ihre Körper in Faschingskleidung stecken.

Kann man, muss man nicht. Sie brauchen es!

Gesellschaft:
Ich wünschte mir ebenso ein gutes Miteinander mit jedem Menschen, der in unser Land kommt, hier wohnt und hier geboren wurde.
Aber du wirst es nicht glauben, selbst Deutsch-Deutsches Miteinander hat seine Schattenseiten, es ist nicht alles Gold, was glänzt ...

Frage an dich:
In den ersten beiden Absätzen misst du deinen Gefühlen Gewicht über trauernde Smileys bei.
Warum der Lach-Smiley ganz zum Schluss?

Verlegenheit?
3

👍

 

👎

-2

Antworten

REP 71

Du bist keine Türkin! Immerhin bist Du ja in Deutschland geboren und bist Deutsche mit türkischem Hintergrund! Mehr kann ichdazu nicht sagen.
4

👍

 

👎

-7

Antworten

Linkswähler

@Katharina:
Warum soll sie in die Türkei wenn sie lieber hier in Deutschland leben will? Ist doch ihre Entscheidung, nicht deine!
4

👍

 

👎

-7

Antworten

1

Sie darf doch leben wo sie will.
3

👍

 

👎

-8

Antworten

Katharina
★★★

Mitglied [315]

@Linkswähler: Na noch habe ich hier niemanden weg geschickt, sondern lediglich gefragt weshalb sie ausgerechnet von ihren eigenen Landsleuten verstoßen wird. Das habe ich nämlich schon sehr oft gehört, dass man in der Türkei keine gute Meinung von den hier lebenden Türken hat und wüsste zu gerne wie das zustande kommt.

@TE: Also als Gastarbeiter lassen sich deine Eltern gewiss nicht mehr bezeichnen, zumal da schon längst versucht wurde die hiesigen Türken mit Rückkehrprämien wieder los zu werden.

Und was heißt für dich gut integriert? Wird daheim auch immer schön Deutsch gesprochen, ausschließlich Deutsch ferngesehen und westliche Musik gehört? Hockt ihr den ganzen Tag nur mit anderen Türken zusammen oder ist der Großteil eurer privaten Kontakte deutsch? Und dürftest du einen Deutschen heiraten? Lautet die Antwort in allen Punkten ja, sollte niemand ein Problem mit euch haben.
4

👍

 

👎

-3

Antworten

Das fetzt! https://www.youtube.com/watch?v=ho9rZjlsyYY

Eva
★★★★★

Mitglied [2844]

Hab noch nie eine """Türkin"" mit den Namen Sabine gehört. Suchst Du Aufmerksamkeit?
6

👍

 

👎

-2

Antworten

Katharina
★★★

Mitglied [315]

@Eva: Jaha, das ist auch noch so ein Punkt!

Aber drauf geschissen, ist doch eh bloß wieder getrollt bzw eine Gegenoffensive von Linkswähler aka Cindy...
7

👍

 

👎

-1

Antworten

Das fetzt! https://www.youtube.com/watch?v=ho9rZjlsyYY

Dieser Kommentar wurde gelöscht, da er gegen die Regeln dieser Seite verstieß oder nicht zum Thema passte: Geschrieben von Aylin Allah am 27.07.2019, 14:51 Uhr.

MeineMeinung

@Träne: Danke.

@Katharina:
"Wird daheim auch immer schön Deutsch gesprochen, ausschließlich Deutsch ferngesehen und westliche Musik gehört? Hockt ihr den ganzen Tag nur mit anderen Türken zusammen oder ist der Großteil eurer privaten Kontakte deutsch?"

Was hat denn das bitte mit Integration zu tun, ob jemand ausschließlich Deutsch fern sieht und westliche Musik hört? Ich höre auch unter Anderem C-Pop und K-Pop und Anderes und gucke auch in Englisch und Französisch etc. TV zumindest teilweise. Bin ich dann jetzt auch schlecht integriert und kein Deutscher mehr?
Auch welche Freundschaften und Bekanntschaften jemand hat, hat doch nichts zu sagen. Seltsame Vorstellungen sehe ich hier.

@Eva: Es haben doch auch nicht alle Deutschen nur deutsche Namen?!
1

👍

 

👎

-8

Antworten

JungeJunge

@Katharina

Mit türkischen Menschen hab ich weniger ein Problem als mit Leuten, die solch unfassbar rassistischen Aussagen machen wie du. Have fun im Christentum und Eurem Deutschland.
0

👍

 

👎

-10

Antworten

Katharina
★★★

Mitglied [315]

@MeineMeinung: Es geht doch darum, dass man sich von seiner Herkunftskultur distanziert und die der neuen Heimat annimmt. Wer dazu nicht bereit ist, braucht doch erst gar nicht seine Heimat zu verlassen - das ergibt sonst überhaupt keinen Sinn.
8

👍

 

👎

-1

Antworten

Das fetzt! https://www.youtube.com/watch?v=ho9rZjlsyYY

MeineMeinung

@Katharina:
Das verstehe ich aber immer noch nicht. Wieso sollte man sich von seiner Herkunftskultur distanzieren müssen um sich zu integrieren, das geht doch finde ich zumindest teilweise parallel, falls man jetzt nicht von Religion spricht, da wird das evtl. schwierig. Aber ansonsten würde ich sagen: "Das Beste aus beiden Welten". Und man kann auch in Deutschland oder einem anderen Land leben und trotzdem guten Kontakt zu seinen Verwandten und Freunden in seinen Heimatland haben und diese besuchen. Das ist doch kein Widerspruch?!
3

👍

 

👎

-8

Antworten

Katharina
★★★

Mitglied [315]

@MeineMeinung: Ganz einfach weil es als grober Undank empfunden wird, wenn man bloß herkommt, um den Wohlstand zu genießen, den Rest jedoch für sich ablehnt.

Die Ankommer-Generation kann meinetwegen noch den Mittelweg beschreiten und sich das Beste aus beiden Welten bewahren. Aber wer hier geboren wurde und bleiben will, muss sich ganz klar zur hiesigen Heimat und Kultur bekennen. Bei Asiaten oder Osteuropäern klappt das von selbst, die brauchen interessanterweise auch keine politischen Integrationsprogramme und dergleichen. Aber bei Migranten aus islamischen Herkunftsländern will die Integration in meinem Sinne (siehe oben) selbst in der 4. Generation nicht funktionieren und sie verharren in einer Parallelgesellschaft. Dies gilt es zu vermeiden, daher meine strenge Auffassung von Integration.
7

👍

 

👎

-2

Antworten

Das fetzt! https://www.youtube.com/watch?v=ho9rZjlsyYY

Eva
★★★★★

Mitglied [2844]

Integration ist wichtig, hab einige Freunde die der selben Meinung sind.
4

👍

 

👎

-1

Antworten

Eva
★★★★★

Mitglied [2844]

Schups ....
2

👍

 

👎

-2

Antworten

Gegenlärm

Westliche Musik? Einiges davon muss ich auch nicht hören. Zumindest nicht das moderne Zeug. Oldies & 90iger-Jahre-Songs jedoch gerne!
Und Karneval ist auch nicht mehr das, was es mal war. Die sich in billige Ganzkörperkostüme gesteckten, vollkotzenden Loser muss ich nicht um mich haben. Für Februar ist Türkei-Urlaub angesagt. =D Oder irgendein Land, wo kein Karneval gefeiert wird.
0

👍

 

👎

-3

Antworten

lukas
★★★★★

Mitglied [1796]

Eine Türkin die Sabine heißt, seems legit.

Wenns stimmt: Remove Kebab
1

👍

 

👎

-3

Antworten

Sergio Rico -https://youtu.be/0LFWVJCMRTU

Altaïr
★★

Mitglied [32]

@Gegenlärm:

70er, 80er, 90er, 00er... Gute Musik, aber das von heute ist zu 98 % zum würgen. Irgendwie fast alles so ein Electro-Dance-Müll.
Außerdem: Ist wesentliche Musik nicht das Nonplusultra? Was für Mucke willst du dir denn sonst geben?!

Ob Karneval jemals gut war? Ich hatte dafür das letzte Mal in der Grundschule etwas übrig... Ich empfinde das eher als billig-primitiv. Aber leben und leben lassen.


@lukas:

Boah, nee, deine Signatur geht gar nicht klar - da kannste dir ja gleich Timothy McVeigh in die Signatur packen... Der war immerhin sympathischer.
Ich mein, George W. Bush??? Ein richtiger Unsympath!
Mach Obami oder Trumpeltier rein :3
0

👍

 

👎

-2

Antworten

Hetzflix :3

Altaïr
★★

Mitglied [32]

*westliche
0

👍

 

👎

-2

Antworten

Hetzflix :3

lukas
★★★★★

Mitglied [1796]

@Altaïr:

Bush war großartig! Wegen Irak & Afghanistan! Basta! Wer anderer Meinung ist gehört hingerichtet!

0

👍

 

👎

-7

Antworten

Sergio Rico -https://youtu.be/0LFWVJCMRTU

Altaïr
★★

Mitglied [32]

@lukas:

Und was hat den USA der Krieg in Afghanistan und gerade der im Irak gebracht? Eigentlich nix außer tausenden von toten und noch mehr verkrüppelten und traumatisierten US-Soldaten.
Nicht wenige Veteranen begehen später in den Staaten Suizid, weil sie psychisch komplett alle sind - somit steigt die Zahl der Kriegstoten nochmal an, sind dann halt so indirekte Kriegstote. Auch so manche Geschichten machen nachdenklich - für was kämpft man in fremden Ländern fernab der Heimat eigentlich?

https://m.spiegel.de/politik/ausland/letzter-toter-us-soldat-im-irak-nummer-4474-starb-auf-der-strasse-a-804521.html


https://www.nzz.ch/gesellschaft/die-gebrochenen-helden-ld.1326621








Trump hat sich immerhin als erster US-Präsident mit Nordkorea an einen Tisch gesetzt.

Außerdem ist der Donald echt unterhaltsam:



:D :D
4

👍

 

👎

-4

Antworten

Hetzflix :3

Ferhat

Omg Leute es gibt viele Türken die Sabine heißen
Euer Ernst? 😂 ich bin araber und mein Bruder heißt danny😆
2

👍

 

👎

-7

Antworten

Gegenlärm

Zumindest den Namen Sabina gibt es in Aserbaidschan nicht selten.
@Altair
Naja, die westliche Musik von heute finde ich halt grauenhaft. Betonung liegt jedoch auf "von heute". Komme von den 90ern und Oldies nicht weg, habe zudem öfters mal was aus Russland laufen...
3

👍

 

👎

-4

Antworten

Eva
★★★★★

Mitglied [2844]

Die meisten Türkischen Personen heißen Mohamet, Murat. oder die Frauen Aische.
3

👍

 

👎

-1

Antworten

lukas
★★★★★

Mitglied [1796]

@Altaïr:

Wofür man kämpft? Für mich gibts da schon einige Gründe:
In erster Linie natürlich Rache für 9/11 und alle anderen islamischen Terroranschläge - ich würde sagen wir addieren erstmal alle Opfer von 9/11+Madrid+London+Paris usw. und dann hunderttausendfache Vergeltung.

Den Bastard Saddam stürzen (der hatte definitiv Massenvernichtungswaffen, die hat der bloß rechtzeitig versteckt oder vernichtet). Und selbst wenn er keine gehabt hätte, musste man ihn loswerden.

Außerdem müssen die USA auch regelmäßig ihre Macht demonstrieren - ich halte so etwa alle 20 -30 Jahre für sinnvoll. Damit der Rest der Welt weiß was ihm blüht, wenn er nicht nach den Regeln spielt. Irgendwann muss die Botschaft bei den weniger zivilisierten Völkern doch mal ankommen: Spurste nicht wirste in Trümmer gebombt.
Klar, dass dabei auch Amisoldaten draufgehen oder traumatisiert zurückkehren ist scheiße, v.a. da ja jeder US-Soldat 100000 mal wertvoller ist als so ein Taliban. Ich hätte das halt alles nur aus der Luft oder mit Raketen gemacht.
2

👍

 

👎

-5

Antworten

Sergio Rico -https://youtu.be/0LFWVJCMRTU

Katharina
★★★

Mitglied [315]

@lukas: Hört hört!
3

👍

 

👎

-3

Antworten

Das fetzt! https://www.youtube.com/watch?v=ho9rZjlsyYY

Altaïr
★★

Mitglied [32]

@lukas:

Der Westen sollte gemeinsam Macht demonstrieren; nicht bloß die USA. Sonst entsteht nämlich schnell ein falscher Eindruck.

Wenn man dort schon unbedingt intervenieren muss, dann selbstverständlich vorrangig aus der Luft. Allerdings ist mein Feindbild Nr.1 in der islamischen Welt Saudi Arabien - so ein mittelalterlich-menschenverachtendes Fuckregime!!! Es wird Zeit, dass mal ein paar Predators beim saudischen König vorbeischauen! Wenn ein Land zur Räson gebracht werden muss, dann Saudi Arabien! Es wird höchste Zeit.
5

👍

 

👎

-2

Antworten

Hetzflix :3

Katharina
★★★

Mitglied [315]

@Altaïr: Auch wahr!
5

👍

 

👎

-2

Antworten

Das fetzt! https://www.youtube.com/watch?v=ho9rZjlsyYY

lukas
★★★★★

Mitglied [1796]

@Altaïr:

Wenn ich USA sage meine ich eigentlich auch den gesamten Westen.

Die Saudis find ich natürlich auch scheiße, aber mein Hauptaugenmerk liegt eher auf dem Iran. Da die Saudis mit dem ja irgendwie verfeindet sind, hoff ich einfach mal, dass die beiden sich so bald wie möglich gegenseitig bekriegen - je mehr dabei kaputt geht, desto besser. Dann können wir nachher die Länder widerstanddlos besetzen und das Öl einkassiern (steht uns eh zu).
3

👍

 

👎

-5

Antworten

Sergio Rico -https://youtu.be/0LFWVJCMRTU

Kommentieren

Startseite ☰ Menü ⇑ Nach oben